Tierhilfe Wolfsburg e.V.
 

Herzlich willkommen bei der Tierhilfe Wolfsburg e.V.

News


Die Niedersächsiche Katzenkastrationsaktion vom 15.01. bis 15.03.2018 endete am 26.01.2018, da zu diesem Zeitpunkt bereits alle Gelder verbraucht waren - wir konnten 33 Streuner einbringen (aus Grafhorst, Klein Twülpstedt, Neindorf, Papenrode, Velpke, Vorsfelde, Wahrstedt).

Wir sind weiter aktiv - im Interesse der Öffentlichkeit und der verwilderten Hauskatzen. Einige der Streuner sind krank und verletzt ... sie kommen bei uns in Pflege und werden erst nach völliger Genesung wieder am Fangort ausgewildert. Einige wenige suchen ein liebevolles Zuhause mit Freigang.

Aktueller Stand

54 Streuner

kastriert, gechipt und ausgewildert bzw. nach Pflege vermittelt




19. Juni 2018

- Die Ninja-Turtles -

Und wieder ein 4er Wurf unterentwickelter Kitten ohne Mama ... mit einem Sammelsurium an Krankheiten und Parasiten.

So schwarze Ohren(Milben) haben wir ewig nicht mehr gesehen.

Die Kleinen sind zudem vollkommen unterentwickelt ... die Köpfe viel zu groß für diese kleinen Körper (das Kleinste wiegt knapp über 300g) ...

Die Bäuche prall vor lauter Würmern ...

Dazu Katzenschnupfen ...

Trotzdem sind da diese niedlichen Glubschaugen, die verzweifelt "Bitte hilf mir" flehen ...

Auch hier werden wir alles in unserer Macht stehende tun, um den Kleinen zu helfen!






Ein Ninja-Turtle











Ein Ninja-Turtle









Neuzugänge - Kittenwaisen





Wisst ihr, was uns in solchen Fällen besonders traurig macht? Das Wissen, dass wir unseren Einsatz in diesem Tempo und Umfang nicht fortführen können. Dazu fehlt uns die gesichert finanzielle Unterstützung!

Die Tierarztkosten fressen uns immer wieder auf ...

Aber IHR könnt uns helfen.

Bitte - ruft weiter für uns bei der Abstimmung der Wolfsburger Allgemeinen an!

Wir haben die Chance auf ein Preisgeld!!!

0137 / 9880 871 - 40

Bitte unterstützt uns!

Ein Anruf aus dem Festnetz kostet 0,50€.



Seid ihre HELDEN!


Seid ihre HOFFNUNG!


Seid ihre ZUKUNFT!


DANKE!!!


18. Juni 2018

- Flips -

Spinnweben, Herumkrabbeln im Gewölbe und kleine Kitten, die das Abenteuer lieben!

Heute um 18 Uhr erreichte uns der Hilferuf einer lieben Dame: 4 kleine Kätzchen tummelten sich auf einem Grundstück herum - besser gesagt im Anbau einer Kirche. Hier wurde vor einiger Zeit eine neue Decke eingezogen und es entstand ein Spalt, den die Kitten als sicheres Versteck nutzten. Bei Dämmerung gingen die Kleinen gerne auf das Dach und tobten dort herum.  Dabei ist ein Kätzchen bereits in die Regentonne gefallen. Ein anderes wurde beim Verlassen des Anbaus auf dem anliegenden Parkplatz überfahren.

Es bestand dringender Handlungsbedarf. Aber an diesen Hohlraum war kein Herankommen ...

Da dringt unerwartet ein klägliches Miau aus dem Inneren des Gemäuers. Zum Glück konnten wir schnell Personen ausfindig machen, die uns die Tür auf schlossen.  Und los ging's ... mit Taschenlampen bewaffnet machten wir uns auf die Suche und wühlten uns durch viele, viele alte mit Spinnweben bedeckte Sachen. Da schoss aus einer dunklen Ecke plötzlich etwas hervor. Ein kleines Katerchen flitzte an uns vorbei und verschwand in einer anderen Ecke des großen Raumes.

Ein beherzter Griff von uns und da hatten wir dich, kleiner Flips!

Das arme Katerchen muss durch ein Loch in der Decke in den finsteren Raum gefallen sein und dort schon einige Tage gesessen haben. Seine Schleimhäute waren ganz blass, der Körper ausgetrocknet und rippig. Schnell haben wir den kleinen Mann eingepackt und notversorgt.

Flips erholt sich jetzt auf einer unserer Pflegestellen (hier ein herzliches Dankeschön an Ulrike) und wir hoffen, dass seine Geschwister bald zu ihm können..

Vielen Dank auch an Sabrina, die heute 2 Kratzbäume aufgebaut hat, bei vielen ekligen Dingen hilft, das Abenteuer Flips mit erlebt hat und sowieso eine bezaubernde Assistentin ist.






Flips











Flips






















17. Juni 2018

Die Babys machen sich fertig für's Bettchen :-)

https://www.facebook.com/tierhilfewolfsburg/videos/491433834607181/


16. Juni 2018

In den letzten Tagen durften wieder einige unserer Schützlinge ausziehen:




Mautz









Saphira









Frederick und Piggeldy








Chip










Chap






Ihr Mäuse - wir wünschen euch viel Glück in eurem neuen Heim und danken euch für die schöne gemeinsame Zeit!

Ein noch größerer Dank gilt den adoptierenden Familien, die ihre neuen Mitglieder schon fest in ihr Herz geschlossen haben.


15. Juni 2018

Danke an Fellnasenshooting.de!!!

Stefan hat ein Video erstellt, welches einen Teil unserer Schützlinge von Juni 2017 bis Mai 2018 zeigt.

Dank euch konnten wir sooo vielen Tieren helfen.

Bitte unterstützt uns weiterhin und helft uns dadurch, zu helfen!!!

Danke!!!

https://www.facebook.com/fellnasenshooting/videos/2377683945578945/


15. Juni 2018

Die kleine Po, Smacks und Nutz ...






Po










Smacks und Nutz







12. Juni 2018

- Knöpfchen -

Ich erinnere mich an meine Zeit mit Mama zurück. An die Zeit, in der ich ihre Liebe und Geborgenheit spürte.

Ich erinnere mich an das wohlige Schnurren von meiner lieben Mama uns wie sie mich geputzt hat

Ich erinnere mich an meinen stets gut gefüllten Bauch.

Ich erinnere mich an eine Zeit voller Zuversicht und ohne Angst.

Mir geht es nicht gut. Ich habe Angst. Ich bin schwach. Mein Kopf tut mir weh, ich habe stechende Schmerzen in den Augen.

Ich kann kaum Atmen - meine Nase ist zu. Meine Augen gehen nicht auf. Sie sind verklebt und es ist dunkel um mich herum. Ich kann Mama nicht sehen und nicht riechen.

Ich habe furchtbaren Durst und schlimmen Hunger ... sehr schlimmen Hunger - mein Magen zieht sich furchtbar zusammen und vielleicht ist es besser, in eine Welt zu driften, in der all der Schmerz und all das Leid, das so viele von uns täglich erfahren müssen, vergessen ist.

Dann - warme Hände schlossen sich um meinen kalten Körper. Ich wehrte mich nicht. Schlimmer als jetzt kann es nicht werden.

Ich erlebe alles im Dämmerschlaf. Plötzlich spüre ich Wärme unter mir. Endlich friere ich nicht mehr.

Hey. Was soll das. Meine Augen werden ausgewischt und ich bekomme etwas klebriges in die Augen und 2 Pieksis unter die Haut.

Ich schlafe ein und träume vor mich hin.

Als ich aufwache, kann ich aus einem Auge sehen! Oh, wie schön!

MIAU. Ey, ich habe HUNGER.

Dankbar und gierig reiße ich die Flasche an mich und trinke einige Züge ...

Ich erinnere mich was es heißt, zu leben ...

Meine neue Mama sagt, wir werden kämpfen ...

WER KÄMPFT MIT??????






Neuzugang - Knöpfchen









Knöpfchen










Knöpfchen


 






Knöpfchen






Parallel zur Aktion "Telefonabstimmung der WAZ", bei welcher man drei Geldpreise gewinnen kann, hat man für uns eine Crowdfunding Plattform des EngagementZentrums gGmbH BS (Initiative der Volksbank BraWo) eröffnet.

Die zu erzielende Spendensumme beträgt 3.000 Euro!

Das Geld bekommen wir aber nur dann, wenn wir innerhalb der 90 Tage die volle Spendensumme von 3.000 Euro auch erreichen.

Anderenfalls würde es den Spendern zurückgezahlt ...

Wenn 3000 Tierfreunde nur jeweils einen Euro geben würden, hätten wir das Ziel erreicht!

Wir dürfen nie müde werden, für Spenden zu werben. Futter- und Sachspenden haben wir gerade viel erhalten und sind total glücklich darüber. Aber die monatlichen Tierarztkosten müssen leider auch gestemmt werden und die liegen zurzeit bei durchschnittlich 2.500 Euro.

Danke an alle!!!

https://www.gemeinsam-fuer-gemeinwohl.de/tierhilfe


11. Juni 2018

Die Zeit vergeht wie im Flug!

Nächste Woche sind Kimbas Babys schon 8 Wochen alt :-) und die 1. Impfung steht an!





Hazel (w), Milka(m), Nutz (m)








Hazel (w), Milka(m), Nutz (m)




09. Juni 2018

WIR BRAUCHEN EURE HILFE!

Denn nur gemeinsam sind wir stark!

Wir haben die tolle Möglichkeit, bei der Aktion "GEMEINSAM HELFEN - Eine Initiative der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung und der Volksbank BraWo für Vereine und Menschen in und um Wolfsburg" mitzumachen.

Für die drei Erstplatzierten gibt es Geldpreise in Höhe von 2.500 €, 1.500 € sowie 1.000 €. Mit dem 1. Platz könnten wir unsere Tierarztkosten für einen Monat decken!

Alles was ihr für unsere Unterstützung tun müsst, ist die folgende Nummer anzurufen:

0137 / 9880 871 - 40

Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet 0,50 €.

Die Sieger werden während der Feierlichkeiten zum 80. Geburtstag der Stadt Wolfsburg geehrt.
























Zudem wurde für uns eine Crowdfunding Seite bei der EngagementZentrum gGmbH Braunschweig erstellt!

https://www.gemeinsam-fuer-gemeinwohl.de/tierhilfe

Hier könnt ihr direkt für unseren Verein spenden. Die Spenden sind steuerlich absetzbar. Dazu müsst ihr eure Daten mit angeben und anklicken, dass ihr eine Spendenbescheinigung wünscht.

Wer ist so lieb, uns zu helfen?

Vielen herzlichen Dank!


09. Juni 2018

Haddu Milch???





Smacks - Kittenwaise






Lala - Kittenwaise





09. Juni 2018

Schlaft schön :-)






Flake und Smacks







07. Juni 2018

Sitz, passt, wackelt nicht und ist flauschig :-)))

Wir stellen vor - von links nach rechts:

Hazel, Smacks, Flake, Nuts, Milka





Hazel - Smacks - Flake - Nuts - Milka





07. Juni 2018

Woohoooooo!!!

Die Babys kommen aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Jeden Tag bringt der Postbote so viele tolle Sachen und braucht nun wahrscheinlich Urlaub :-)

Dank euch können sich die Kleinen ordentlich den Bauch voll schlagen! Eine super geniale neue Spielwiese in super Qualität haben die kleinen auch bekommen!!!
Ein riesiges liebes DANKE!!!

























05. Juni 2018

Lieben Dank an Angelika für die wundervolle Zeichnung!





Krümelmonster





05. Juni 2018

Gestern Abend habe ich lange mit "Mama" gekuschelt. Ich habe geschnurrt und ihr mein Köpfchen gegeben und mich auf ihrem Schoß zusammengerollt.

Sie war schon einige Tage sehr traurig und hat oft geweint - ich wusste nicht warum. Trotzdem habe ich ihr schnurrend mein Köpfchen ins Gesicht gerammt. "Mama, sei nicht traurig. Ich habe es so genossen keine Schmerzen mehr zu haben und weiß nun endlich, wie es sich anfühlt, geliebt zu werden und ein Heim zu haben. Meine Tage hier waren wie im Paradies ich habe mich wohl gefühlt und all deine Liebe und Fürsorge genossen. 10 Sorten Futter hatte ich zur Auswahl. Ich schmadderte herum und lachte still und heimlich in mich hinein, wenn du mal wieder über den Boden gerobbt bist, um die Fliesen zu schrubben."

Die Bewegungen fielen mir die letzten zwei Tage immer schwerer und mein Bauch wurde ganz prall. Heute hat Mama dann mit mir einen Ausflug gemacht. Ich war ganz ruhig und entspannt. Sie hat viel mit mir gesprochen und ich habe sie mit meinen großen und - wie sie sagt - verdammt niedlichen Eulenaugen angestarrt.

Auf dem Behandlungstisch beim Tierarzt legte ich mich auf die Seite. Ich war so müde und träumte vor mich hin. Mama nahm mich auf den Arm, streichelte mich und sprach mit mir. Ich hatte keine Angst. Sie küsste mein Köpfchen und ich kuschelte mich in ihre Arme.

Jetzt schaue ich von oben auf euch runter und mein Körbchen ist für die nächste arme Seele frei.

Ich wünsche mir, dass alle so viel Liebe erfahren dürfen, wie ich die letzten Tage meines Lebens.

Euer Krümelmonster




Krümelmonster






04. Juni 2018
Einer für alle, alle für einen!

Als Jenny von der Arbeit kam, traf sie fast der Schlag! Sie konnte ihr Haus nicht betreten ... der ganze Eingang war voll mit Paketen! Schon wieder waren die Augen mit Freudentränen getränkt ...

Da standen all die Sachen, die wir uns für unsere Schützlinge gewünscht hatten.

Dieser Zusammenhalt ist einfach unfassbar und ihr alle könnt mächtig, mächtig, unendlich zigmal mächtig stolz auf euch sein!

Vielen, vielen lieben 1.000 Dank!

IHR SEID GROßARTIG!























04. Juni 2018

BÄÄÄMM!!! Nun sind die Bokensdorfer Kitten 8 Wochen alt, der Schnupfen ist besiegt, Mama Bounty wurde kastriert und die Kleinen bekommen nächste Woche ihre 1. Impfung :-)))




































03. Juni 2018

Ihr werdet alle so furchtbar geliebt!





Kittenwaise









Kittenwaise








Kittenwaise





02. Juni 2018

Sie fressen uns die Haare vom Kopf!

Vielleicht ist jemand von euch so lieb und sendet den Babys Royal Canin Baby Aufzuchtmilch und die Animonda Baby Pate von unserer Wunschliste?

Mit dem restlichem Futter sind wir Dank eurer Hilfe für 4 Wochen Dank gut versorgt.

Zur Zeit verfüttern wir täglich 3,5kg Nassfutter, eine 300g Dose Aufzuchtmilch und 10 Schälchen Animonda Babycat.

Wer kann unterstützen?

Hier noch einmal der Link zu unserer Wunschliste auf Amazon - lieben Dank!

https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/23MDTUDO33DSA/






Flaschenkind - Kittenwaise







01. Juni 2018

Im Monat Mai sind bei uns 2.746,00 Euro Tierarztkosten angefallen ...


29. Mai 2018

Hello again...

Es sind wieder einige Sachspenden gekommen - vielen, vielen lieben Dank!














Krümelmonster geht es besser. Er war gestern noch einmal zur Nachbehandlung beim Tierarzt und hat 120g zugenommen. Mittlerweile ist der feine Herr schon sehr wählerisch, was sein Futter angeht :-). Zudem frisst er am liebsten, wenn er nebenbei gestreichelt wird. Ich hoffe, er nimmt weiter so gut zu.

Er hat sich sehr über seine neue Kratzwelle gefreut.





Krümelmonster





Kimba und ihren Babys Milka, Hazel und Nuts geht es gut. Die Kleinen fangen schon selbstständig an zu fressen.






Kimba und Baby






Den 2 übrig gebliebenen Waisen Smacks und Flakes geht es ebenfalls gut. Sie entwickeln sich prima ... wobei das rote Katerchen gegenüber dem getigerten etwas zurück hängt.

Heute erreichte uns ein erneuter Hilferuf. Die Katze einer Flüchtlingsfamilie hatte vor 3 Wochen Babys bekommen und kam schon 4 Tage nicht mehr nach Hause ... vermutlich ist ihr etwas zugestoßen :-( ...

Die Kleinen (es waren 6) wurden die letzten Tage leider mit Kondensmilch gefüttert. 2 sind verstorben. Die anderen 4 sind nun in Sicherheit und nehmen gut die Flasche an.

Kimba ist eine SuperCatMum und hat auch diese 4 adoptiert. Dadurch reicht bei der Flaschenfütterung ein 4-Stunden-Rhythmus.






Neuzugänge - 4 Waisen







28. Mai 2018

Katzen Kindergarten ...








27. Mai 2018

Krümelmonster schnuppert frische Luft!






Krümelmonster






Und genießt die Sonne!






Krümelmonster







25. Mai 2018

Heute war wieder ein sehr ereignisreicher Tag ...

Claudia startete gleich morgens in die Innenstadt wegen eines Hilferufs aus der Lessingstraße. Die Katze mit der angeblich gebrochenen Pfote, die wir schon seit dem 17.04.2018 suchen lassen, wurde vor einer Zahnarztpraxis gefunden. Wie sich mittlerweile heraus stellte, handelt es sich um eine Fehlstellung des Vorderbeinchens. Die Katze hat ein Zuhause und wird gut versorgt. Sie kommt wohl trotz ihrer schiefen Pfote gut klar. Davon werden wir uns aber noch persönlich überzeugen :-).

Danke für den spontanen Einsatz!






Fundkatze - Lessingstraße






Anne hat bei ihrem Spaziergang einen Nestling gefunden. Die liebe Anisa war bereit, ihn aufzunehmen.

Danke an beide für euren Einsatz!






Nestling











Nestling






Ich fand dieses Vögelchen mitten auf der Straße. Es flüchtete weder vor mir noch vor meinem Hund. 3 Meter weiter flog ein anderes kleines Vägelchen auf Kniehöhe in eine Hecke. Es ging also auch anders.

Da mein Vögelchen weiterhin auf dem heißen Asphalt keinerlei Fluchtanzeichen zeigte und im nächsten Hauseingang 3 Streunerkatzen gefüttert werden, war für mich klar, dass ich "Karlchen" hier nicht sitzen lassen konnte. Obwohl ich mir völlig unsicher war, ob dieser Federbausch meine Hilfe überhaupt benötigte.

Also habe ich mir in unmittelbarer Nähe (Achtung - Radius von max. 25m einhalten) ein ruhiges Plätzchen gesucht und herum telefoniert. "Karlchen" durfte ich dann innerhalb von Wolfsburg in fachkundige Hände übergeben und auch bei der ersten Hilfe zuschauen. Dabei konnte ich einiges rund um Wildvögel lernen.

Ein paar der Punkte notiere ich hier für euch, sofern ihr auch in meine Situation kommen solltet. Die nächsten Tage werden wir zudem unter der Rubrik "Dies u Das" Fachartikel hinterlegen:

- Man darf die kleinen Vögelchen anfassen. Sie werden von ihren Eltern weiterhin angenommen. Also erst mal umsetzen und sichern. In meinem Fall in der Trinkschale meines Hundes.

- Wichtig ist nun die Bestimmung des Vögelchens. Dazu auf Facebook ein Photo bei wildvogelhilfe-notfälle hochladen, um Bestimmungshilfe und Anweisungen zur weiteren Vorgehensweise bitten (alternativ an den NABU wenden)

- Bitte in keinem Fall Wasser zum Trinken anbieten. In diesem Alter erhalten die Kleinen ihre erforderliche Flüssigkeit durch die Nahrung und den Speichel der Eltern. Bei der direkten Aufnahme von Wasser verschlucken sich die Kleinen schnell und das Wasser gelangt in die Lunge

- Handelt es sich um einen echten Notfall, muss das Vögelchen warm gehalten werden (mit den Händen oder einem Handtuch ein "Nest" formen)

- Den Vogel bitte zur weiteren Versorgung und Aufzucht an sachkundige Stellen übergeben. Auch hier kann die wildvogelhilfe-notfälle (oder der NABU) weiterhelfen

- Wichtig: Der Kontakt mit Katze oder Hund ist für ein kleines Vögelchen lebensbedrohlich. Es benötigt sofortige medizinische Versorgung. Bitte umgehend einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen und gemeinsam eine Stelle zur weiteren Versorgung ausfindig machen

Aus Karlchen wird übrigens mal eine Mönchsgrasmücke :-)






Karlchen - Erstversorgung






Ein Hilferuf aus Detmerode:

Ein ausgehungertes, krankes Katerchen wurde aufgegriffen. Hendrik war so lieb, sofort los zu fahren, um den kleinen Mann ins Tierheim zu bringen! Der Kater war (zum Glück) gechipt und registriert ... er wurde 6 km entfernt von seinem Zuhause gefunden!!!

Danke für eure Hilfe.




Fundkatze - Detmerode




Ein kleiner ca. 6-8 Wochen alter Fuchswelpe saß seit einigen Tagen bei einer Familie auf dem Grundstück. Ihr wurde nahe gelegt, das Tier zu beobachten - die Mutter würde sicher bald kommen. Das war leider nicht der Fall. Die Familie brachte das Tier nun in eine Tierarztpraxis, wo es notversorgt wurde. In der Zeit organisierten wir den Transport in eine Pflegestelle. Leider hat es der Fuchswelpe nicht geschafft.

Danke für deine Hilfe, Kerstin.








Fuchswelpe - verlassen und verstorben








Mautz war heute wegen ihrer Pfote zur Akupunktur und erhielt ihre 2te Impfung. Sie darf im Juni endlich zu ihrer neuen Familie ziehen!

Die Bokensdorfer Kitten haben einen fiesen Katzenschnupfen-Rückschlag und mussten heute eine weitere Spritze bekommen.

Saphira hat ein neues Heim gefunden und zieht bald um!

Zum Krümelmonsterchen:
Es geht ihm besser. Er frisst sehr gut, lässt seine Infusionen ohne Murren über sich ergehen und hat sich problemlos baden lassen. Das Wasser war danach dunkelbraun ... er genießt die Aufmerksamkeit und kuschelt wie verrückt.






Krümelmonster - Baden :-)










Krümelmonster - Trocknen :-)






Krümelmonster - Kuscheln :-)







24. Mai 2018

Wer von euch hatte schon mal Zahnschmerzen?

Ich kann mich an mein letztes Mal Zahnschmerzen noch gut erinnern ... und egal wie groß meine Angst ist, ich mache bei Schmerzen immer sofort einen Termin beim Zahnarzt.

Krümelmonster konnte das leider nicht ... daher mussten ihm heute fast alle Zähne gezogen werden. Ein großer Teil war bereits alleine heraus gefault.

Ihn müssen furchtbare Schmerzen geplagt haben.

Leider wurden durch die fehlende Behandlung seine Organe angegriffen. Der liebe Kater bekommt nun täglich Infusionen.

Wir hoffen, dass sich unser Monsterchen wieder berappelt ... der letzte Funken Hoffnung wird genutzt, um ihm eine Chance zu geben.

Leider ist sein Zustand sehr, sehr kritisch.






Krümelmonsters Zähne ...










Krümelmonster







23. Mai 2018

-Krümelmonster-

Eigentlich wollte ich nur schnell zu Real ... eine Kleinigkeit einkaufen ... Vollsperrung auf dem normalen Weg ... also Umweg über die Dörfer.

Am Straßenrand fiel mir dann ein schwarzer Fellbüschel auf, das sich nicht mehr bewegte. Beim näheren Betrachten sah ich da ein armes Wollknäul liegen. Völlig verfilzt, abgemagert und kraftlos. Die Augen tief in den Augenhöhlen liegend.

Auf dem Boden lagen einige leere Fleischverpackungen. Links befand sich ein riesiges Haus mit großen Fenstern, in die man hinein sehen konnte. Das Haus war komplett leer - nur auf einer Fensterbank standen einige Schalen mit Futter. Vor diesem Fenster hingen sogar Gardinen. Und hinter den weißen Gardinen sah ich eine ältere Dame, sie strickte - meine Fresse, hab' ich mich verjagt!

Schnell flitzte ich um das Haus, um den Eingang zu suchen. Ich klingelte ein paar Mal, doch es öffnete keiner. Es blieb mucksmäuschenstill ... nur die dröhnenden Bewegungen der Autos, die wegen der Umleitung viel zu schnell durch das Dorf fuhren, waren zu hören.

Schnell wieder ab zum gruseligen Strick-Lady-Fenster ... hochspringen wie ein Flummi und klopfen. Nix tut sich und die Dame war auch weg.

Daran zweifelnd, noch alle Sinne beisammen zu haben, stratzte ich zum Nebenhaus. Verdammt, haben die hier alle keine Klingeln? Ich klopfe wie eine Irre und keiner öffnet ... trotz der chicen Autos, die hier vor der Tür stehen. Also weiter: Die Straße runter bis zu dem gefühlt einzigen Haus mit Klingel.

Hier liegen einige scheinbar gesunde Katzen auf dem Hof.

Endlich öffnet jemand!

Ich: "Wissen sie, wem die schwarz weiße Katze dort drüben an der Straße gehört und wohnt in dem großen Haus denn niemand mehr?"

Der Herr: "Die Leute die dort wohnten, sind umgezogen - die Katzen gehören niemandem. Meine 5 sind hier!"

Ich: "Die Katze ist in einem furchtbaren Zustand. Sie muss dringend zum Arzt."

Der Herr: "Nehmen sie die Katze mit. Es interessiert sich sowieso niemand für sie. Das sind wilde!"

Schnell wieder zurück zum Häufchen Elend.

Ein klägliches "Miau" 2 Schritte von mir weg. "Ich tue dir nichts. Ich möchte dir helfen. Versuch keine Angst zu haben. Es wird dir bald besser gehen." Ich raschelte mit einer Tüte Futter und versaue die piekfeine, unkrautfreie Straße mit Bröckchen Al Dente in Gelee ... das scheint zu ziehen.

Der Kater guckt interessiert, miaut mich ungläubig und aus großen Augen an und kommt auf mich zu. Er beugt sich über das Futter und beginnt zu fressen.

Schwupps, ab in die Box!

Das war's dann wohl mit dem Einkauf ;)

Nun ist Krümelmonster in Sicherheit und wird morgen gleich einem Tierarzt vorgestellt. Er nimmt dankbar seine Rationen Päppelfutter (DANKE AN EUCH - Barbies Rationen fanden leider viel zu schnell jemanden, der sie braucht) an und hat gut getrunken. Seine Kuschelhöhle findet er auch toll.

Leider hat der kastrierte Kater kaum noch Zähne (die Zähne die er hat, sind total vereitert). Ich denke, er muss schon älter sein. Er krümelt mit dem Futter ordentlich rum und spuckt es gern auf die Fliesen! Auf Grund seines kritischen Zustandes sitzt er alleine in Quarantäne

Bitte drückt die Daumen, dass er sich erholt. Wir werden alles tun, dass es ihm bald besser geht.

Hunger hat er nun nicht mehr - ganz im Gegensatz zu mir!






Streuner - Neuzugang









Krümelmonster







Krümelmonster







23. Mai 2018

Foxy, ein angefahrener Fuchs, wurde heute gefunden. Der arme kleine Rote lag regungslos am Straßenrand und wurde zum Tierarzt gebracht (nach Information des Jagdpächters).

Nach tierärztlicher Versorgung und ein paar Anrufe später durfte der scheue Wilde in eine amtlich anerkannte Pflegestelle ziehen. Dort wird er gemeinsam mit einem anderen Fuchswelpen wohnen.

Mittlerweile hat er schon ordentlich getrunken und gefressen.

Danke an die Finder, dass ihr hin- und nicht weggesehen habt!

Danke an die liebe Ira, die sich sofort bereit erklärt hat, den Fuchswelpen in die Pflegestelle zu bringen.

Ihr habt dem kleinen das Leben gerettet!






Foxy









Foxy







22. Mai 2018










21. Mai 2018

Auch unsere Welt wird immer größer :-)






Kimba's Kitten und Waisen









Kimba's Kitten







Kimba's Kitten und die Waisen





20. Mai 2018

Vermisst seit 16.05.18 in Wendschott!

Schwarze Katze, weiblich, kastriert, gechipt.

Meist zu zweit unterwegs mit ihrem Freund (weiß mit getigert).

Er ist heute Richtung Brotgens Gärten gegangen. Um seine Freundin zu suchen?

Bitte an die Anwohner dort, in ihren Gärten und Garagen nachzuschauen. Sie ist vielleicht verletzt. Bitte alles melden. Danke!





Schwarze Katze - VERMISST










Schwarze Katze - VERMISST









20. Mai 2018

Unser Neuzugang.

Die schöne kastrierte und gechipte Britisch Kurzhaar Dame "Saphira" ist ca 6 Jahre alt und musste aus persönlichen Gründen ihr altes Heim verlassen.

Saphira fühlte sich in ihrem Zuhause leider nicht mehr wohl und wurde unsauber.

Hier benutzt sie brav die Katzentoilette.

Saphira sucht ein Zuhause bei netten Menschen und mit ruhiger Katzengesellschaft.

Sie ist sehr verschmust und muss ein paar Gramm abnehmen ...






Saphira - Abgabekatze










Saphira - Abgabekatze







20. Mai 2018

DANKE an Clauda für deine Spende.

DANKE auch an alle anonymen Spender.

Wir freuen uns riesig!













20. Mai 2018

Kimba kam im Rahmen einer Streuner Fangaktion zu uns uns sollte kastriert werden. Es stellte sich jedoch heraus, dass sie hochtragend war.

Kimba zeigte sich anfänglich sehr scheu und ließ sich nicht anfassen. Doch nach wenigen Tagen begann sie, Streicheleinheiten und auch das gute Futter zu genießen. Die Bewegungen in ihrem Bauch wurden intensiver und nach weiteren paar Tagen schenkte die hübsche Katzendame uns 3 wundervolle Babys, um die sie sich herzzerreißend kümmert.

In 9 Wochen darf die süße Maus zu einer neuen Familie ziehen - bis dahin sind ihre Babys 12 Wochen alt (sie haben schon viele Interessenten).

Ich habe die Katzendame in der Zeit, in der sie bei mir ist, furchtbar lieb gewonnen. Kimba hat so schnell Vertrauen gefasst, gemerkt, dass sie endlich in Sicherheit ist und ich durfte dann bei der Geburt ihrer Babys dabei sein.

Kimba ist für mich eine ganz besondere Katze - eine von denen, die bei ihrem Auszug in ein neues Zuhause ein Stück meines Herzens mitnehmen wird.

Kimba ist ca 1 Jahr alt, wird bei ihrem Auszug mehrfach entwurmt sowie geimpft, gechipt und kastriert sein. Sie braucht in ihrem neuen Heim Freigang.






Mama Kimba








Kimba






20. Mai 2018

Elmo wünscht schöne Pfingsten.













18. Mai 2018

Alena ... DANKE für deine tolle Spende!!!

Wir sind gespannt, wer die ersten Hausbesetzer sein werden. Anwärter gibt es ja derzeit genug :-)

Und vielleicht sind die Lodge's auch für die nächste Session vor Ort von fellnasenshooting.de geeignet!













18. Mai 2018

Bountys Babys fangen an zu fressen ... und die Kitten beginnen, ihre kleine Welt zu erkunden ...






Bounty's Baby










Bounty's Babys











Bounty's Baby









Bounty's Baby









Bounty's Baby

 







Bountys Baby









Bounty's Baby







17. Mai 2018

Vielen lieben Dank für die tollen Spenden!

Kitkat, Knoppers, Trolly und Haribo haben schon eins der 2 neuen Kuschelhäuser erobert ...













16. Mai 2018

Es rappelt im Karton ... :-)






Kittenallerlei







16. Mai 2018

Wenn du die Augen öffnest ... !


Wenn du sie siehst:

Hilflos und alleine, ausgesetzt, weggeworfen wie Abfall und zum Sterben zurück gelassen.

Halb verhungert, ausgemergelt, blind.

Fast ertrunken, todkrank, voller Parasiten.


Wenn du ständig gefragt wirst:

Warum tust du das alles?


Und die Antwort ist:

Weil du es nicht tust!


Wenn du kämpfst:

Um jedes kleine Seelchen.

Für all die, die keine Liebe kannten.

Für all die, die keinen Namen hatten.


Wenn du den Kampf verlierst:

Stehst du wieder auf und denkst an all die anderen, die deine Hilfe brauchen.


Wenn du den Kampf gewinnst:

Macht dich jeder Blick zu dem geretteten Seelchen unsagbar glücklich.


Weil du all denen eine Stimme gibst, die nicht für sich selbst sprechen können ... !






Waisenkitten





15. Mai 2018






Kimba, entspannt







15. Mai 2018

Schon ein paar Tage ohne weitere Notfälle ... normaler Alltag ... hm ...




... oder?







Nö. Nix.






14. Mai 2018

Nyx genießt die Sonne :-)







Nyx








13. Mai 2018

Wir wünschen allen einen schönen Muttertag!













Und auch Elmo macht sich fein und grüßt alle lieben Tierfreunde.






Elmo, gleich sonntagsfein









Elmo, 5 Monate





12. Mai 2018

Ein herzliches Dankeschön an Alena Sommer ...














... und Familie Saparautzki.









12. Mai 2018

Wooow!!! Es waren 361,62 € in der Spendendose von Angelika!!!

Vielen Dank an dich und deine Kunden!!!








11. Mai 2018

Liebe Corinna, Nicole, Sonja, Jacky, Steffi.

Lieber Andre und lieber verrückter Archäologen in die Bretter springender Kevin.

Liebes La Familia Team (das war so viel, das konnte ich nicht fotografieren ...).

Und ihr lieben Unbekannten.

DANKE!!!!




























11. Mai 2018






















10. Mai 2018

Jetzt wird aber ein bisschen geschlafen! Gute Nacht!






Schlaf gut, kleine Streunerfamilie









Nochmal kurz aufgewacht ...







Jetzt aber ... La Le Luu ...




10. Mai 2018

Meow! ... ;-)






Streunerkitten











Streunerkitten








Streunerkitten





09. Mai 2018

Cini Mini ist ins Regenbogenland gegangen ... :-(

Die Infektion war zu stark ...

Schlaf gut kleine Maus ...

Das kostbare Vermächtnis

eines Lebewesens ist die Spur,

die seine Liebe in unseren Herzen

zurückgelassen hat.







by Animal Help Espania e.V.




08. Mai 2018

Den meisten der kleinen Katzenkinder geht es gut.

Das kleinste der Waisenkinder (Cini Mini) war heute beim Tierarzt, um einen Teil des Schwanzes zu amputieren.

Leider ist auch eine Hinterpfote kaputt. Beides muss in dem verfallenen Haus eingeklemmt gewesen sein - Fotos ersparen wir euch ... ihr Schwänzchen war schon zu 2/3 durchtrennt und infiziert. Das Pfötchen wird sie wahrscheinlich nie richtig nutzen können. Trotz allem ist sie munter und trinkt gut ...

Leider ist ihr Zustand trotzdem kritisch!

Ihren Geschwistern Corn, Flake, Smacks und Fruit Loop geht es gut ...

Ich hoffe das bleibt so.





Cini Mini - Streunerwaise




Kimbas Babys Milka, Hazel und Nuts entwickeln sich gut. Langsam beginnen sich die Augen zu öffnen.





Kimba mit ihren Kitten und den Waisen








Kittenallerlei






Die scheue Katzenmama Bounty aus Bokensdorf versorgt ihre 4 Babys so prima!  Es sind 2 Jungs (Trolly und Haribo) und 2 Mädels ((Kitkat und Knoppers) :-)

Die Augen der 4 sehen schon super aus!

Außer finanzieller Unterstützung benötigen wir dringend so eine Kuschelhöhle wie Kimba sie nutzt! Und jede Menge Kittenmilch.
Hier ein Link zu unserer Wishlist:

https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/23MDTUDO33DSA/

Vielleicht möchtet ihr uns helfen?

Lieben Dank.


08. Mai 2018

Als ich auf die Erde kam, wurde ich von meiner Mutter umsorgt und geputzt. Ich hatte ständig ein Schnurren um mich herum. und tobte mit meinen Geschwistern umher.

Meine Mutter brachte mir das Jagen bei, zeigte mir, wie mein Bauch sich nicht mehr vor Hunger zusammen ziehen muss. Und sie zeigte mir, dass ich mich vor Menschen und Autos fürchten sollte.

Als ich alt genug war, haben sich unsere Wege getrennt und ich wurde geschlechtsreif. Schnell machte ich Bekannschaft mit einem netten Kater und wurde immer dicker.

Mein Futter konnte ich mir durch die tollen Lektionen meiner Mutter selbstständig erarbeiten. Mein Hunger wurde immer größer und mein Bauch immer dicker.

Hier in der Nähe gab es ein verlassenes Haus. Keine Menschen in der Nähe, vor denen ich mich hätte fürchten müssen. Mein Instinkt sagte mir, dass ich einen Ort für mich brauchte ... für UNS brauchte.

Die Menschen hier im Ort sahen mich oft zu dem Haus huschen. Auch sie bemerkten, dass mein Bauch immer größer wurde.

Ich spürte schon die Tritte von meinen Babys im Bauch. Ihre Bewegungen wurden immer lebhafter und ich liebte das, was da in mir heranwächst, bis ins unendliche.

Vor ca. 3 Tagen war es dann so weit.. Meine Babys, meine Winzlinge, kamen zur Welt. 5 wunderschöne, kleine Kätzchen. Nachdem ich sie ausgiebig geputzt hatte, schlummerten wir friedlich ein. Mit vollen Bäuchen träumten meine Babys von ihrer schönen Zukunft.

Meine Kleinen! Ich freute mich so sehr darauf, euch die Welt zu zeigen. All ihre Gerüche und ihre Farben.
Ich freute mich so darauf, euch das erste Mal laufen und jagen zu sehen.
Heute morgen musste ich mich dann erst einmal stärken. Die vielen Zecken, die ich hatte, machten mir ganz schön zu schaffen. Mein Fell war sehr struppig und mein Magen knurrte furchtbar. Ich freute mich darauf, gleich wieder mit meinen Babys kuscheln zu können. Ein kurzer Blick zurück, die Straße überqueren und auf zur Jagd.Dann - ein dumpfer, schwerer Schlag  und alles um mich herum wurde schwarz. Heute bin ich gestorben ... ich hatte außer meiner Mutter niemanden, der mich beschützte. Niemanden, der mich liebte. Bis meine Babys kamen.
Die Frau, die mich vor 4 Tagen gesehen hatte, fand mich ausgemergelt und blutend auf der Straße. Leider war mir nicht mehr zu helfen ...

Ich werde meine Babys nicht aufwachsen sehen ...

Die liebe Frau war sehr traurig und machte sich auf die Suche nach meinen Babys. Nachmittags konnten sie dann endlich gefunden werden. Schreiend und furchtbar ausgetrocknet.

Nun sind sie in Sicherheit und werden liebevoll gepflegt. So fühle ich mich beruhigter, hier, am anderen Ende der Regenbogenbrücke ...








Neuzugänge - Streunerwaisen








Als die 5 kleinen Kätzchen hier ankamen, waren sie eher tot als lebendig. Sie bekommen alle 2 Stunden die Flasche und wir hoffen, dass sie es alle schaffen werden ...

Ein riesiges DANKESCHÖN an Matti!

 

07. Mai 2018

Und wieder wurde eine Nachtschicht eingelegt ... lieben Dank an Ina, Renate und Claudia.

4 kranke Kätzchen mit Mutter mussten in Bokensdorf eingefangen werden ... dies gestaltete sich äußerst schwierig. Die Kleinen waren bereits gesichert, aber die Mama kannte wohl bereits eine Falle und hatte großes Misstrauen.

Dann endlich heute früh die Nachricht von Ina: Die Mama ist in der Falle! Claudia raste mit Streichhölzern in den Augen los und brachte die Kätzchen gemeinsam mit ihrer Mama sofort in unsere Pflegestelle, wo sie nun in Sicherheit gesund und groß werden dürfen.

Die Mama wird kastriert, sobald die Kitten alt genug sind. Ihre Kätzchen werden wegen Katzenschnupfen tierärztlich versorgt.






Neuzugang - Streunermama











Neuzugang - Streunerkitten









Neuzugang - Streunerkitten










Neuzugang - Streunerkitten










Neuzugang - Streunerkitten






Wir sind dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen!

Überweisung oder Einzahlung

  • EMPFÄNGER - Tierhilfe Wolfsburg e.V.
  • IBAN - DE 61 2695 1311 0011 0661 07
  • BIC - NOLADE21GFW
  • BETREFF - Name, Straße & Hausnummer, PLZ & Wohnort oder E-Mail-Adresse

Wichtig: Für eine Spendenquittung benötigen wir im Betreff die vollständigen Daten.

Wir sagen von Herzen DANKE!!!













05. Mai 2018

Es suchen noch 4 bezaubernde Mischlingswelpen ein Zuhause bei verantwortungsbewussten Familien!

2 Mädchen und 2 Jungen!

Mama und Papa sind jeweils Jack-Russel-Mixe mit 7 bzw. 8 kg.

Die Abgabe erfolgt mit Schutzvertrag.


04. Mai 2018

Weil sie so klein und süß sind ...

Täglich bekommen wir Anfragen für Kimbas Babys oder die Welpen. Fast alle muss aussortiert werden; spätestens bei genaueren Fragen wird abgeblockt oder wir erhalten patzige Anworten.

Lieber fangen wir mit dem Arsch Fliegen, als jedem x-beliebigen Menschen ein Lebewesen anzuvertrauen.

Menschen, die nicht darüber nachdenken, was sie da tun.

Menschen, die uns das Blaue vom Himmel herunter lügen.

Wir haben es so satt ...

Wir tragen die Verantwortung, Wir suchen mit Sorgfalt und individuell für jedes Tier das richtige Zuhause. Wenn ihr nichts zu verbergen habt, sollten übliche Fragen zu Lebensumständen u.ä. möglich sein. Wer ernsthaftes Interesse hat und Verantwortung übernehmen möchte, scheut nicht vor Rückfragen oder Vorkontrollen bei sich Zuhause.

Wir haben aus Liebe zum Tier eine Aufgabe übernommen. Und wir investieren Zeit, viel viel Zeit. Und Energie. Und Arbeit. Jede nicht ernst gemeinte Anfrage bindet kostbare Zeit und Energie, die wir lieber unseren Pflegetieren zugute kommen lassen oder in neue Einsätze investieren würden. Tag- und Nachtschichten bestimmen die Arbeit in der Tierhilfe. Wir machen dies von Herzen gerne und aus vollster Überzeugung. Mit alle Höhen und Tiefen.

Wie bei dem folgenden kleinen "Spatz":

Der kleine Kater ist gestern nach vielen Stunden, in denen wir gemeinsam gekämpft haben, zu seinen 4 Geschwistern über die Regenbogenbrücke gegangen. Seine Mutter, eine Streunerin, hatte qualvoll versucht, ihre Babys auf die Welt zu bringen ... konnte es aus eigener Kraft aber nicht schaffen ...

Die Kleinen kamen per Kaiserschnitt zur Welt ... viel zu klein, schon gelb und grün. Die Mama produzierte keine Milch und zeigte keinerlei Interesse an den Kleinen. Die lieben Katzenbabys hatten Missbildungen und keinen Lebensmut.

Nach und nach sind sie über die Regenbogenbrücke gegangen. Es bleibt das Bild, wie sie Rücken an Bauch umarmt eingeschlafen sind

Das kleinste und doch munterste Baby, das 5te, ist der kleine Spatz. Er kämpft weiter und nimmt ab und an ein paar Züge aus der Flasche mit Aufzuchtmilch. Er liegt warm, ist aber sehr schwach ...

Selbst wenn du weißt, dass es aussichtslos ist, nutzt du die minimale Chance. Doch auch Spatz schläft ein und geht über die Regenbogenbrücke ...

Diese Woche sind hier wirklich viele Tränen geflossen.

Mach's gut Barbie!

Macht's gut ihr 4 Musketiere!

Mach's gut Spatz!

Der armen Mama geht es gut. Sie wird liebevoll umsorgt und ist über den Berg.






Spatz







03. Mai 2018

Barbies Freundin ist bereit zur Vermittlung!

Zora kam als Fundtier zur Tierhilfe Wolfsburg. Die Augen voller Misstrauen und Angst. Mittlerweile hat sie sich zu einer echten Traumkatze entwickelt. Sie "spricht" viel und ist wahnsinnig verschmust.

Bei jeder Gelegenheit streicht sie um die Beine, schnurrt wie wild und schaut liebevoll zu einem hoch. Sie springt gerne auf den Schoß, rollt sich zusammen und schmeißt ihren Schnurrmotor an.

Zora braucht ein Zuhause bei netten Menschen, die ihr die Aufmerksamkeit geben, die sie verdient. Später benötigt sie Freigang.




Zora





Zora ist auch gegenüber Artgenossen aufgeschlossen und freundlich.


02. März 2018

Heute kam der Postbote und mir liefen die Tränen. Fast alles für Barbie!

Wir können gar nicht sagen, wie unendlich dankbar wir dafür sind, dass ihr uns so sehr unterstützt. Auf den Zusammenhalt, der hier herrscht, können wir wahnsinnig stolz sein und ich kann gar nicht oft genug DANKE sagen ...

Die süße Barbie tobt bereits als eine der schönsten Katzen über eine grüne Wiese ganz nah bei den Sternen. Ich bin mir sicher, dass sie eure tollen Spenden den nächsten Notfällen aus vollem Herzen gönnt

DANKE, dass ihr da seid!

DANKE, dass ihr mit uns mitfiebert, mit uns betet, hofft und leidet!
Ohne euch wäre das alles nicht möglich ...!!!

Fühlt euch umarmt!





















... und 2 Kratzbäume von Conny Hönl-Gwerch inklusive Anlieferung und Aufbau :-)


01. Mai 2018

Toll!!!! Der Katzenladen unterstützt im Mai die Tierhilfe Wolfsburg! Hier könnt ihr Sachen, die ihr nicht mehr benötigt, zu  Gunsten unserer Schützlinge verkaufen oder erwerben. Vielleicht möchtet ihr mitmachen? Wir würden uns freuen!

Seht hier:

https://www.facebook.com/groups/katzenladen/permalink/2033721066642587/

Im Mai bleibt der Katzenladen in Deutschland.

Mit eurer Hilfe möchte ich in diesem Monat die Tierhilfe Wolfsburg e.V. unterstützen. Es hat mich sehr beeindruckt, dass der kleine Verein auch einen schweren Notfall, wie die kleine Grautigerin Barbie, unterstützt (ihre Geschichte ist hier nachzulesen:

https://www.facebook.com/tierhilfewolfsburg/posts/468046663612565

Leider musste Barbie gestern ihren letzten Weg über die Regenbogenbrücke gehen. Trotz OP und aller Fürsorge für die kleine Katze, hat sie es nicht geschafft ...






Barbie






Aber es brauchen noch viele andere Tiere Hilfe und Jenny Bastian stellt ihren Verein hier kurz vor:

„Vielen lieben Dank, dass wir die Chance bekommen, uns hier vorzustellen. Am liebsten würden wir euch die vielen hundert Geschichten unserer ehemaligen und aktuellen Schützlinge erzählen. Wäre wahrscheinlich interessanter, als das übliche Gebrabbel ;) .

Aber natürlich halten wir uns an die Regeln und eines sei vorweg gesagt: Wir leben für das, was wir tun und wir sind immer mit ganzem Herzen dabei!

Wir sind ein kleiner Verein, der sich um verwahrloste, vernachlässigte und ausgesetzte Tiere in und um Wolfsburg kümmert. Hier ein kleiner Überblick über unsere Tierschutzarbeit:

Aufnahme von in Not geratenen Hunden, Katzen und Kleintieren
- Liebevolle Betreuung in privaten Pflegestellen
- Durchführung von Vor- und Nachkontrollen
- Vermittlung in ein neues schönes Zuhause

Aufzucht verwaister Kleintiere

- Handaufzucht verwaister Hunde- und Katzenbabys

Durchführung von Kastrationsprojekten inklusive Kennzeichnung mit Chip + Registrierung
- Einfangen wildlebender Katzen
- Fahrten zum Tierarzt
- Betreuung der Streuner nach der Kastration bis zur Auswilderung oder Vermittlung

Versorgung ausschließlich mit hochwertigem Futter.

Und wir bieten all unseren Schützlingen eine bestmögliche medizinische Versorgung.

Häufig sind wir auch 1. Ansprechpartner für Menschen, die in Not geratene Wildtiere entdecken.

Leider werden wir, da wir kein Tierheim sind, nicht von der Stadt unterstützt und finanzieren uns ausschließlich über private Spenden.

www.tierhilfe-wolfsburg.de

Es geht nicht darum, ob sie denken oder sprechen können.
Es geht einzig und allein darum, ob sie leiden können.“




















































































01. März 2018

Im Monat April sind bei uns 2.850,69 Euro Tierarztkosten angefallen ...


30. April 2018

Leider mussten wir Barbie heute über die Regenbogenbrücke gehen lassen ...

Seit gestern Abend ging es ihr deutlich schlechter. Sie wollte nicht mehr fressen, zog sich zurück, hatte offensichltich starke Schmerzen und wirkte teilnahmslos.

Beim Tierarzt wurde sie sediert, um sie noch mal genauer zu untersuchen. Ihre Zunge war stark angeschwollen und die Zähne bohrten sich hinein. Woher diese starke Schwellung nun kam, wissen wir nicht.

Bereits während der Narkose hatte Barbie Atemaussetzer.

Liebe Barbie - wir haben dich schrecklich lieb, waren voller Hoffnung und es tut uns unsagbar leid, dass du nicht wieder vollkommen gesund werden konntest.

„Wenn Du bei Nacht den Himmel anschaust, wird dir sein, als leuchten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.“

(Antoine de Saint Exupéry - Der kleine Prinz)

Danke Stefan von Fellnasenshooting.de für das wundervolle Bild.





Barbie





29. April 2018

Einen schönen Sonntag von Milka, Hazel & Nuts!




Milka, Hazel & Nuts






Milka, Hazel & Nuts




28. April 2018

Wo Schatten ist, da ist auch Licht!

Unser Schützling Kimba hat gestern 3 wunderschöne Babys zur Welt gebracht.

Mama und Babys sind wohlauf ...

Wir sind stolz, dass aus der ehemaligen Streunerin in den letzten 3 Wochen eine wahre Schmusekatze geworden ist. Sie bringt uns so viel Vertrauen entgegen.

Vielleicht möchte ja jemand von euch unseren Schützlingen einmal Futter, eine schöne kuschelige Höhle oder einen Kratzbaum zukommen lassen?

https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/23MDTUDO33DSA/

Wir würden uns tierisch freuen!

Lieben Dank!






Mama Kimba mit ihren 3 Kitten







28. April 2018

Danke an alle die uns heute an unserem Infostand besucht haben!

Ein fettes Dankeschön an La Familia Wolfsburg, an den VfL Wolfsburg und unsere Mädels! Ihr seid großartig! Nadine R., Anne, Birgit; Nadine I.!










28. April 2018

Niemandskatzen ...

Aufgeben musstest du dich ... gut ging es dir wahrscheinlich schon lange nicht mehr.

Ein Auge blind, das andere bereits verloren. Völlig abgemagert lagst du draußen in einer Ecke und viele Leute sind an dir vorbei gegangen und haben so getan, als gäbe es dich nicht.

Endlich kamen Menschen, die nicht weg sehen wollten. Vielen Dank, Familie Schröder, dass sie nicht weg gesehen haben ...

Kleiner Murkel, kleine Socke - leider konnten wir nicht mehr tun, als dir den Weg in den Himmel zu erleichtern ...

Nun muss er sich nicht mehr quälen.

Schlaf gut, kleiner Prinz!

Der kleine Kerl war kastriert, aber nicht gechipt.

Hier einen besonderen Dank an Claudia, die einfach immer da ist ... und vielen Dank an die Tierarztpraxis Dr. Schüler (Danke, liebe Laura!) für den liebevollen Umgang mit dem armen Kater.





Streuner - Detmerode





Streuner - Detmerode





27. April 2018











27. April 2018

Barbie braucht eure Hilfe!

Oder - Schönheit liegt im Auge des Betrachters.

Sicherlich habt ihr unsere Suchmeldung vom 22. April gesehen: "Katze mit eitrigem, verletztem Kiefer in Kreuzheide gesucht". Nach 2 Tagen konnten wir dann verkünden: "Katze gesichert".

Riesige Kulleraugen und ein leises "Miau" begrüßten uns beim Zusammentreffen mit der kleinen, älteren Katzendame.

Der Kiefer der hübschen Maus war vollkommen verschoben, die Zähne eitrig, Blut am Mäulchen. Das arme Kätzchen wurde beim Tierarzt sofort unter Vollnarkose untersucht und der Chip abgelesen.

13 Jahre alt, kastriert ...

Seit 2 Jahren unterwegs!!!

Abgemagert auf 2,7 kg, voller Zecken - 30 Stück wurden entfernt ...

Wir haben natürlich die Familie der Katzendame kontaktiert. Leider waren sie schon länger verzogen und wir entschieden gemeinsam und unter Tränen, dass es für Barbie (sie hieß vorher anders) besser wäre, bei uns zu bleiben. Die Lebensumstände der Familie haben sich drastisch verändert und es gab keine Möglichkeit, der Katzendame ein artgerechtes Leben zu bieten.

Leider ist die Fraktur schon sehr alt und der Unterkiefer schräg angewachsen ... da gehen einem 1000 Gedanken durch den Kopf. Was ist das Beste für die Katze? Hat sie so noch ein schönes Leben? Wie gut kann sie fressen? Wir diskutierten mit dem Tierarzt und gemeinsam entschieden wir mit Herz und Verstand:

Wir versuchen es!

Die vereiterten Zähne wurden gezogen, der Kiefer chirurgisch versorgt. Die Schrägstellung wird bleiben, aber das Aussehen ist egal. Hauptsache sie kann fressen ...

Abends nach der Operation ging es der kleinen Maus langsam besser. In der Nacht begannen wir mit der Fütterung. Zaghaft und leicht angesäuert nahm sie den ersten Päppelbrei per Spritze zu sich! Und am nächsten Tag begann sie langsam, aber selbstständig, ihren Brei zu fressen!

Wir sind erleichtert und glücklich!

Das alles ist jetzt 3 Tage her ... die kleine Maus kommt gut zurecht, frisst eigenständig und wiegt mittlerweile über 3 kg!

Sie ist unendlich dankbar, gibt Köpfchen, schmust und schnurrt so wahnsinnig laut.

Es war die richtige Entscheidung!!!

Wenn ihr uns und Barbie helfen möchtet, würden wir uns über Unterstützung bzgl. der Tierarztkosten freuen!

Eine Geldspende kann uns auf folgendem Weg erreichen:

Überweisung oder Einzahlung

  • EMPFÄNGER - Tierhilfe Wolfsburg e.V.
  • IBAN - DE 61 2695 1311 0011 0661 07
  • BIC - NOLADE21GFW
  • BETREFF - Name, Straße & Hausnummer, PLZ & Wohnort oder E-Mail-Adresse

Wichtig: Für eine Spendenquittung benötigen wir im Betreff die vollständigen Daten.

Hinweis: Einzelspenden bis zu einem Betrag von 100 Euro können dem Finanzamt durch den entsprechenden Kontoauszug nachgewiesen werden. Sollte dennoch eine Spendenquittung gewünscht sein, bitte im Betreff den Zusatz "Quittung" einfügen.

In beiden Fällen senden wir die Spendenquittung unaufgefordert zu.

Gerne könnt ihr uns auch etwas Spezialfutter zukommen lassen. Von unserer Amazon-Wunsch-Liste benötigen wir folgendes für Barbie:

Hipp Bio Rind Gläschen
Royal Canin Recovery
Royal Canin Gastro Intestinal

https://www.amazon.de/…/23MDTUDO33…/ref=nav_wishlist_lists_1

Hier nun Barbie (Fotos direkt nach Sicherung/vor der Operation posten wir lieber nicht ...):






Barbie










Barbie











Barbie




Barbie




26. April 2018

Super Nachricht aus dem neuen Heim der Mädels:

Winter hat alle Ängstlichkeit abgelegt. Sie tobt und spielt, rollt herum maunzt jetzt auch, wie eine gesunde junge Katze. Mrs. Floppy ist entspannt und läuft bereits ein bisschen durch den Raum. Sie mag es, wenn man leise mit ihr spricht.




Mrs. Flopy und Winter






25. April 2018

Unsere neuen Flyer sind da :-)))





















24. April 2018

Wie fühlt sich "Zuhause" an?

Jede Woche kommen uns viele Menschen besuchen ... sie schmusen und kuscheln mit den Kumpels, die ich hier hatte. Leo und Timon haben schon so ein tolles Zuhause gefunden. Sie sind den Menschen um die Beine gestrichen, hatten schönes und glänzendes Fell ...

Und ich? Ich habe mich nicht getraut ... ich saß ganz klein in meiner Höhle und habe mich versteckt. Bitte tut mir nichts ... bitte schreit nicht, bitte werft nichts nach mir.

Bitte mach deine Augen auf, schau in meine Höhle und öffne dein Herz für mich.

Bis ich hier ankam, habe ich nicht viele gute Erfahrungen mit Menschen gemacht.

Mittlerweile nehme ich dankbar meine Leckerli ... und ich zwinkere meiner Pflegemama zu.

Immer wenn sie mit mir spricht, höre ich aufmerksam zu. Sie macht mir Mut.

Ich werde neue Freunde finden.

Ich werde regelmäßig meine Streicheleinheiten bekommen.

Ich werde im Winter nie mehr frieren müssen.

Ich werde von nun an nie mehr hungern müssen.

Ich bin nicht mehr "Niemand", ich bin "Spirelli" und ich habe eine Familie verdient, die mich lieb hat.

Die Kunst ist es, nicht Verzweiflung, sondern Hoffnung zu sehen.

- Spirelli -






Spirelli








22. April 2018 / 24. April 2018 - Update: Katze ist gesichert













20. April 2018

Einer der Welpen hat bereits super liebe Interessenten. Für die anderen hat sich noch keine passende Familie gefunden.





























20. April 2018

Liebe Grüße von Gurki!





Gurki





19. April 2018

Vielleicht möchte uns jemand vorschlagen und wir haben Glück?

https://www.facebook.com/LaufengegenLeiden/photos/a.332741280080419.80230.326412894046591/1789594084395124/?type=3&fref=mentions









Mit unserer Aktion "11 x helfen!" möchten wir 11 Organisationen rund um den Tierschutz mit jeweils 1111 Euro unterstützen. So verteilen wir 12221 Euro an Spendengeldern! Und dazu benötigen wir eure Hilfe. Schickt uns Vorschläge, wem wir einen Scheck zukommen lassen sollen. Aus rechtlichen Gründen können wir aber leider nur gemeinnützige Vereine mit Sitz in Deutschland berücksichtigen. Sendet eure Vorschläge bitte bis Ende April per Email an info@laufengegenleiden.de oder kommentiert den Post.

Kennt Ihr auch alle unsere Aktion https://www.facebook.com/gutenachtlauf/?fref=mentions? Bei unserem Lauftreff sammeln wir jeden Monat für den Tierschutz.

Wir laufen. Wir helfen. Wir bewegen.


18. April 2018

Diese Woche geht es turbulent weiter!

Timon und Spirelli wurden am Montag direkt dem Tierarzt vorgestellt.

Dem struppigen Kater Spirelli wurde zur Kontrolle Blut abgenommen. Sein Fell liegt nicht glatt an und ist ganz schuppig. Das Blutbild sah zum Glück prima aus. Sein Pflegezustand verbessert sich von Tag zu Tag. Natürlich erhielt er das Rundum-sorglos-Paket gegen Parasiten.
Spirelli hat noch keine Interessenten :-(






Spirelli







Timon hatte starken Durchfall und Parasiten. Deshalb war er vermutlich viel zu dünn. Auch er hat das Rundum-sorglos-Paket erhalten.

Niemand scheint ihn zu vermissen.

Timon hat Interessenten!!!




Timon





Leo hat sich super gemacht. Unser Schmusebär zieht heute nach Tülau.





Leo




Kimba ist schon viel, viel zutraulicher. Noch keine Babys in Sicht.

Mrs. Floppy und Winter genießen ihre letzten Tage bis zum Auszug.

Frosty zieht heute aus.

Gurki musste leider zu uns zurück. Es hat im neuen Zuhause nicht so geklappt wie es sollte ... Nun sucht Gurki ihre neue Familie.

Mautz bekommt täglich Übungen für ihr Pfötchen.

Und die Welpen entwickeln sich prächtig. Sie haben bereits Kinder, Erwachsene und andere Hunde kennengelernt.





Vermittlungshilfe - Die Ups-Welpen







Vermittlungshilfe - Die Ups-Welpen





Wie immer herzlichen Dank an Stefan von  https://www.fellnasenshooting.de/  für die schönen Bilder!


17. April 2018





















16. April 2018

Montage sind ja meistens eher blöd ...

Vielleicht wollt ihr euch mit uns freuen?

Mrs. Floppy und Winter haben ein gemeinsames Zuhause gefunden!!!

Sie ziehen diese Woche aus!




Mrs. Floppy





Winter






15. April 2018

Und wieder ein Update:

Leo ist unser Neuzugang. Er hielt sich an der Leo-Tankstelle in Vorsfelde auf.

Über den Winter hatten ihm engagierte Menschen einen Futterplatz gesichert, Leider konnten sich diese lieben Dosenöffner nicht weiter um den Streuner kümmern. Daher wurde Leo gefangen und zu uns gebracht. Er ist nun tierärztlich untersucht und geimpft.

Der smarte Kater trägt das Glück im Herzen. Heute wurde er von einer neuen Familie besucht, dessen Herzen er im Sturm eroberte.
Wer kann einem so unglaublich verschmusten Kater auch widerstehen?
Leo darf Mittwoch ausziehen!!!!








Neuzugang - Streuner aus Vorsfelde








Nach knapp 2 Wochen ging endlich der scheue Kater Spirelli in Vorsfelde in die Falle. Stumpfes, struppiges Fell und eine Heidenangst. Der kastrierte Kater wird nächste Woche einem Tierarzt vorgestellt. Wenn sich Spirelli erholt hat, sucht er eine neue Familie mit viel Geduld und Verständnis.






Neuzugang - Streuner aus Vorsfelde






Kimba hat heute das erste Mal geschnurrt. Die Babys strampeln, der Bauch sackt ab ... es dauert nicht mehr lange.






Kimba wird bald Mama






Unser Fundkaterchen Timon aus Westhagen schmust bei jeder Gelegenheit und frisst wie ein Scheunendrescher. Es haben sich unzählige Menschen gemeldet, die Kater vermissen, welche unserem Timon sehr ähnlich sehen.
Leider gab es keinen Treffer ...






Timon






Hier seid ihr nicht niemand.

Hier seid ihr alles.

Ihr seid wertvoll.

Ihr werdet geliebt.


Die Kunst ist es, nicht die Verzweiflung, sondern die Hoffnung zu sehen.


15. April 2018

So, schnell duschen und dann los zur Arbeit ...

https://www.facebook.com/tierhilfewolfsburg/videos/463144354102796/

 

14. April 2018

Danke lieber Kevin :-). Mal sehen, ob Kimba die Box gefällt.














14. April 2018

Unsere neuen Spendendosen sind da!!!

Frisch nummeriert und verplombt geht's die nächsten Tage an die Verteilung. Da wir einige mehr haben als zuvor, werden nicht nur die alten Dosen ausgetauscht, sondern ihr findet unsere Spendendosen auch an vielen neuen Aufstellorten :-).

Vielleicht seht ihr sie beim nächsten Einkauf oder Friseurbesuch ... dann dürft ihr sie gerne "füttern". Die lieben Tiere freuen sich!!!

Und das ist das neue Outfit - erkennt ihr unsere "Felle" wieder?












14. April 2018










































14. April 2018

Heute konnte Frau Gundula Pick nach tierärztlicher Absprache in die Freiheit entlassen werden! Guten Flug!

https://www.facebook.com/tierhilfewolfsburg/videos/462502397500325/


13. April 2018

Fundkatze Westhagen.

Wer vermisst diesen zutraulichen Kater?






Neuzugang - Streuner aus Westhagen







12. April 2018

Ich fühle mich unsichtbar ...

So viele Menschen und keiner öffnet sein Herz ...

So viele Menschen ... anscheinend bin ich keinem ein bisschen Liebe wert ...

Ich liebe es, meinem Menschen um die Beine zu schleichen und meinen Kopf an ihm zu reiben.

Ich liebe es, meinem Menschen auf den Schoß zu springen und laut zu schnurren.

Meinem Menschen ... der irgendwo dort draußen ist ...




Mautz





Mautz hat noch keine Anfrage.


12. April 2018

1.000 Dank an euch, ihr Lieben!!! Der Paketbote versüßte soeben unseren Schützlingen den Tag.















12. April 2018

Dieser hübsche Streuner wurde uns heute zur Kastration gebracht. Leider plagten ihn schlimme Zahnschmerzen und weitere kleine Verletzungen. Wir mussten 2 Zähne ziehen, haben  alle weiteren Wunden und versorgt, ihn kastriert, gechipt und gegen Parasiten behandelt.

Leider ist der etwas ältere blau/weiße Kater nicht zahm :-(

Wir können ihn für einige Zeit bei einer liebevollen Pflegefamilie unterbringen, suchen aber dringend einen Endplatz.

Wer hat die Möglichkeit und bietet ihm ein Zuhause mit späterem Freigang?






Streuner - Neuzugang in Pflegefamilie









Streuner - Neuzugang in Pflegefamilie








Streuner - Neuzugang in Pflegefamilie







11. April 2018

Vielen, vielen Dank!!! Leider waren nicht überall Zettel der Absender dabei ...















08. April 2018

Lang nichts mehr gehört ...

Es ist einfach keine Zeit zum Schreiben verblieben ....

Jeden Tag etwas neues.

Hier nun ein ausführliches Update:

Heute wurden wir nach Büstedt zu einer verletzten Katze gerufen. Leider konnte "Peterle" nur noch erlöst werden. Er wurde vermutlich schon vor Tagen von einem Auto angefahren und hat sich herum geschleppt, bis endlich jemand auf ihn aufmerksam wurde ... :-(

Ein Photo laden wir nicht hoch.

Mautz geht es zunehmend besser. Ihre Pfote wird noch einige Zeit brauchen, bis Mautz sie wieder voll benutzen kann. Leider gab es noch keinen einzigen Interessenten.




Mautz





Snow - schlecht gelaunt wie immer.  Aber auch er ist nicht mehr ganz so ängstlich. Und hat das riesige Glück, Dienstag zu einer geduldigen Familie ziehen zu dürfen!




Snow





Frosty lässt sich zwischenzeitlich problemlos streicheln. Auch sie zieht bald zu ihrer neuen Familie.




Frosty





Mrs. Floppy und Winter hatten am Ostermontag Besuch! Vielleicht sagt die Familie "ja" zu den beiden ... ansonsten gibt es leider keine weiteren Interessenten für beide zusammen ...




Mrs. Floppy





Winter





Gurki ist ein Streuner-Neuzugang aus Vorsfelde. Sie möchte euch ihre Geschichte selbst erzählen. Sie wird mit Absicht nicht ins Detail gehen, aus Rücksicht gegenüber denen, die einfach überfordert und am Ende ihrer Kräfte waren.

Hunger hatte ich und Angst. Da wo ich leben musste, lebte ich nicht richtig. Für die Menschen in dem Haus war ich unsichtbar.

In jedem Raum stapelten sich viele Sachen und viele, viele leere Flaschen.

Es waren noch andere mit mir hier. Man sagt, einige hätten es nicht geschafft. Die, die raus gekommen sind, wurden und werden noch von lieben Menschen gefangen und anschließend gut versorgt.

Der Hagel hatte ein Dachfenster kaputt geschlagen, durch das ich immer ins Haus rein und raus konnte. Ganz vorsichtig, denn es war dolle spitz drumherum. Dann, als ich eines Nachts zurück zu meinem Schlafplatz wollte, war der Eingang mit einem Brett versperrt. Bei der Suche nach einem neuen sicheren Schlafplatz bin ich in die Lebendfalle der lieben Menschen getappt ... da lag so leckeres gekochtes Biohühnchen ...

Bei der tierärztlichen Untersuchung stellte sich heraus, dass ich in einem recht guten Ernährungszustand bin und bis auf Ohrmilben sowie Flöhe kerngesund.

Ich bin total dankbar für meine Lebenswende und liebe es, mit den neuen Menschen hier zu schmusen. Ich gebe Köpfchen, springe auf den Schoß und schnurre so laut ich kann. Das Beste kommt zum Schluss: Ich habe schon eine neue Familie gefunden ... Schnurrrrrrrrrr






Neuzugang - Streuner aus Vorsfelde







Kimba ging uns heute an dem Haus von Gurki in die Falle. Sie ist sehr ängstlich. Bei der tierärztlichen Untersuchung stellte sich heraus, dass sie hoch tragend ist. Sie wird ihre Babys wohl behütet bei uns bekommen und wenn alles gut geht, suchen sie und ihre Babys in ca. 13 Wochen ein Zuhause.




Neuzugang - Streuner aus Vorsfelde





Den Hundewelpen und der Mama geht es super. Sie sind einfach nur zum Knutschen und haben heute den 2. Teil ihrer Wurmkur sowie eine Maniküre erhalten. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir noch nicht allen Bewerbern antworten konnten.


Zur Zeit benötigen wir dringend eine Kuschelhöhle/Wurfbox für Kimba und zeitnah einen gesicherten Welpenauslauf.


Möchtet ihr uns unterstützen?
Wir haben unserer Amazon Wunschliste einige SEHR DRINGENDE Sachen hinzugefügt:

https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/23MDTUDO33DSA/


07. April 2018

VERMITTLUNGSHILFE

Ein UPS Wurf :-(

Wir helfen bei der Vermittlung, Aufzucht und Sozialisierung dieser 5 kleinen Wonneproppen - 2 Rüden und 3 Hündinnen.

Sie sind 2,5 Wochen alt und können ggf. ab der 8. Woche in eine neue Familie ziehen.

Bei Abgabe werden die Kleinen gechipt und geimpft sowie mehrfach entwumt sein.

Bewerbungen nehmen wir schon jetzt entgegen.






Ups-Welpen










Ups-Welpe










Ups-Welpe










Ups-Welpe










Ups-Welpe










Ups-Welpe







06. April 2018

Tierschutz erklärt ... :


RETTUNG IST SCHMERZ.

RETTUNG IST FREUDE.

RETTUNG IST ES WERT … WEIL SIE ES WERT SIND.

UND DAS IST DIE EHRLICHE WAHRHEIT.



Die Vernachlässigung   verändert dich.

Der Missbrauch verhärtet   dich.

Das Leiden bricht dich.

Die Ignoranz verärgert dich.

Die Gleichgültigkeit stört   dich.

Die Ungerechtigkeit zerstört dich.


Täglich ... wird dein Glaube geprüft.

Dein Herz wird verletzt.

Deine Seele wird verändert.


Wöchentlich ... stellst du dich selbst in Frage

Stellst du deine Stärke in Frage.

Stellst du die Welt in Frage.


Monatlich ... wirst du   fallen.

Wirst du aufstehen.

Wirst du weitermachen.


Jährlich ... Du wirst   zurückblicken ...

Du wirst Gesichter sehen.

Du konntest sie nicht retten.

Du wirst lernen zu trauern.

Zu betrauern.

Zu schluchzen.


Du wirst lernen, etwas weniger zu vertrauen.

Ein wenig mehr zu machen.

Etwas härter zu kämpfen.

Du wirst lernen zu versuchen.

Zu hoffen.

Zu beten.

Du wirst lernen zu scheitern.

Zu schaffen.

Zu akzeptieren.

Du wirst lernen, wann du festhalten musst.

Wann du aufgeben musst.

Wann du gehen lassen musst.

Du wirst lernen, wer du bist.

Wofür du stehst

Warum das wichtig ist.


Dann ... manchmal ... wirst du vergessen, warum du   wichtig bist.

Du hinterfragst, was du tust.

Du fragst dich, ob es das wert ist.


Aber ... hier ist die gute Nachricht ... Wenn du vergisst ...

Wenn du dich fragst ...

Wenn du dich wunderst ...

Alles, was du zu tun hast …

Sieh dich um ...

Und du wirst sie sehen.


Du wirst ihre Gesichter sehen.

Du wirst ihr Lächeln sehen.

Du wirst ihre Liebe spüren.


In ihren Augen wirst du ihre Reisen sehen ...

Du wirst dich an ihre Anfänge erinnern ...

Du wirst wissen, wie weit sie gekommen sind ...

Du wirst dich erinnern, als sie dich nicht kannten   ...

Als sie dir nicht vertrauten ...

Als sie aufgegeben hatten.


Du wirst dich daran erinnern, wie du sie geheilt   hast ...

Wie du sie geliebt hast ...

Wie sie dich auch geliebt haben.

Und wenn du zurückblickst   ...

Du wirst vorwärts gehen wollen ...

Für sie ... Und ihretwegen.


In deinen dunkelsten Stunden wirst du dich umsehen   ...

Um die gemachten Unterschiede zu finden ... die  gegebene Hoffnung ... und die geretteten Leben ...

Weil du existiert hast.

In diesen Momenten, wenn du in ihre Augen schaust   ... wird jeder Zweifel ausgelöscht.

Jede Frage wird beantwortet.

Jede Sorge wird   verschwinden.

Denn in diesem Moment ... in jedem eurer Herzen ...

Ihr teilt genau denselben Gedanken: "Jedes   bisschen Schmerz hat sich gelohnt ... für diesen Moment hier mit dir".

Und ehrlich ... egal was sonst noch passiert ...

Diese Momente enthalten all die Kraft, die du   brauchst ...

Um weiterzumachen.


Rettung ist Schmerz.

Rettung ist Freude.

Rettung ist es wert ... weil sie es wert sind.

Und das ist die ehrliche Wahrheit.


~ Ashley Owen Hill





Winter und Frosty





01. April 2018

Im Monat März sind bei uns 1.548,31 Euro Tierarztkosten angefallen ...


30. März 2018

Ist unsere Nyx nicht goß geworden?








Nyx








28. März 2018

Viele von euch waren daran interessiert, wie unsere Pflegekatzen bei uns leben ... heute haben wir euch dazu ein kleines Video erstellt:

https://www.facebook.com/tierhilfewolfsburg/videos/455817364835495/

Das Außengehege befindet sich aufgrund der Witterungsverhältnisse noch im "Winterschlaf".

Aufgrund von Anfragen: Zur Zeit benötigen wir dringend Katzen Nassfutter für unsere "Großen". Auch stabile Kratzbäume, die den wildesten Belagerungen standhalten werden benötigt sowie Kuschelmöglichkeiten.

Hier nochmal der Link zu unserer Amazon Wunschliste:

https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/23MDTUDO33DSA/

Danke im Namen unserer Schützlinge!


28. März 2018

DANKE!!!













28. März 2018

Grüße von Mautz, Frosty, Winter, Mrs. Floppy, Snow und Gundula Pick.






Mautz










Frosty










Winter










Mrs. Floppy










Snow








Gundula Pick










Gundula Pick







27. März 2018

Unsere Schützlinge haben sich heute wieder tierisch über den Postboten gefreut ... Vielen, vielen Dank!!!!!!













25. März 2018

Wir sind immer noch sehr traurig wegen Moppi ....
Tiere, die Hilfe brauchen, gibt es täglich.

Das hier ist die Stadttaube "Gundula Pick".






Gundula Pick






Frau Pick hat ein kaputtes Auge und wird von uns 3x täglich mit Augensalbe behandelt. Ansonsten ist sie sehr munter und gut genährt. Drückt die Daumen, dass es schnell bergauf geht.


24. März 2018

"Ich brauche Hilfe. Meine kleine Katze frisst seit 3 Tagen nicht. Leider bekomme ich erst nächste Woche Lohn"

Dieser Hilferuf erreichte uns heute Mittag via Kontaktformular unserer Homepage. Leider haben wir die Nachricht erst heute Abend gelesen. Die Bilder, die wir erhielten, bevor wir los fuhren, trieben uns die Tränen in die Augen. Dort saß ein Häufchen Elend!







Moppi









Natürlich holten wir den kleinen Kater sofort ab und brachten ihn in die Tierklinik. Immer die Hoffnung vor Augen, dem kleinen Mann helfen zu können. Infusionen, Antibiose und wenn er wieder stabil wäre, könnten ihm doch die Zähne gemacht werden, die so vergammelt waren, dass er schon aus dem Maul stank!

Leider war all die Hoffnung vergebens. Es wurde Blut untersucht. Der kleine Kerl hatte utopisch hohe Nierenwerte und wir konnten nichts mehr für ihn tun, außer ihm noch viel Leid zu ersparen und ihn zu halten, bis er in den Katzenhimmel flog ...

Zuvor riefen wir dich natürlich an und du warst einverstanden, den armen kleinen Mann zu erlösen. Bedanktest dich sogar bei uns. Dann gaben wir dir als Auflage, deine anderen beiden Katzen am Montag einem Tierarzt vorzustellen.

Von da an veränderte sich dein Verhalten:

Laut ihrer Rechnung wurde bei Moppi ja nur die Todesspritze gegeben und der Abtransport vorgenommen. Krass, aber egal, die Rechnung zahle ich. Aber euch noch mal holen - nein. Und meine anderen Katzen, 7 und 4 Jahre alt, sind gesund und ich gebe keine Info mehr. Zum Töten brauche ich keine Tierhilfe.

Wir werden Anzeige erstatten!!!!

Nicht mal einen Anruf an uns war dir dein 2-jähriger, komplett abgemagerter und ausgetrockneter Kater als NOTFALL wert.

Moppi hast du ihn genannt ...

Moppi, der so schwach war und sich nicht mehr allein auf den Beinen halten konnte.

Moppi, dem der pure Eiter und Blut aus der Nase liefen, der röchelte und hustete.
Moppi, der kaum noch Luft bekam.
Moppi, der nur noch 2 kg wog.
Moppi der voll mit Flöhen war.
Moppi, dessen Zähne schon raus faulten.
Moppi, für den nicht einmal die Mittel da waren, um ihn kastrieren zu lassen ...
Moppi, dessen Nieren komplett versagt hatten.
Moppi, der nur noch 35.8 Grad Körpertemperatur hatte.

Moppi, der die Hölle bei dir durchmachen musste.

Moppi, der so viel besseres verdient hätte ....

Wir sind voller Wut und Trauer um den neuen Stern am Katzenhimmel.





Moppi








Moppi









Moppi
















Moppi












Moppi





23. März 2018

Haaaalllooo, schnurr ...

Ich bins. Mautz.

Die verletzte Streunerin aus Wassensdorf.

Mein Pfötchen tut mir nicht mehr weh, aber ich kann es leider noch immer nicht richtig benutzen :-(. Trotzdem komme ich auch auf 3 Beinen super klar.

Meine Pflegemama sagt, dass wir in naher Zukunft ein neues Heim für mich suchen ... ich kann ja nicht mehr einfach zurück in die Wildnis.

Ich bin total lieb und verschmust geworden. Kein Vergleich zu früher, als ich hier angekommen bin.

Ich bin ca 2-3 Jahre alt, kastriert, geimpft, gechipt und gegen Parasiten behandelt.

Meine Behandlung ist sehr kostspielig. Vielleicht magst du die Tierhilfe Wolfsburg mit einer Spende für mich unterstützen, damit ich bald umziehen kann?

EMPFÄNGER - Tierhilfe Wolfsburg e.V.
IBAN - DE 61 2695 1311 0011 0661 07
BIC - NOLADE21GFW
BETREFF - Mautz






Mautz







22. März 2018

Immer wieder Hoffnungsschimmer ... deren Funken einfach verrauchen. Es gibt niemanden, der uns die Chance gibt, gemeinsam in ein neues Zuhause zu ziehen ...





Mrs. Floppy und Winter




Mrs. Floppy ist ca. 5 Jahre alt und Winter ca. 11 Monate. Beide sind kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt, entfloht.

Die Zwei kamen aus unterschiedlichen Orten zu uns in Pflege, haben sich in ihren jeweiligen Bedürfnissen so wunderbar ergänzt und sind jetzt unzertrennlich.


21. März 2018

Ostern steht vor der Tür!

Bitte bedenkt alle - Kaninchen sind kein Spielzeug! Bevor ihr anlässlich Ostern einen niedlichen Hoppel anschafft, bitte ausreichend zur artgerechten Haltung informieren.

Z.B. hier: http://www.diebrain.de/k-index.html

Lieben Dank!













20. März 2018

Heute haben wir Mrs. Floppy die Filzplatten auf dem Rücken entfernen lassen können. Im gleichen Zuge wurde ihre Maulhöhle nach kontrolliert. Alles sieht gut aus. daher gab es auch gleich die Impfung.

Leider noch kein neues Heim für Mrs. Floppy und Winter in Sicht ... es ist zum Heulen.





Mrs. Floppy








Mrs. Floppy






Die kaputte Pfote der Streunerin wurde nochmal in mehreren Ebenen geröntgt.. Die Knochen sind heile und langsam kommt immer mehr Gefühl in die Pfote. Aber es ist noch ein langer Weg.






Mautz







18. März 2018

Elmo wünscht einen schönen Sonntag! Und dann hat er seine letzte Nacht bei der lieben Pflegemama Jenny.

Bye Bye, Baby, auf viele schöne gemeinsame Jahre mit deiner neuen Familie. Wir wünschen dir alles Liebe im neuen Zuhause und denken, so entschieden zu haben, wie es für dich am Besten ist. Mit dir geht ein Teil von meinem Herzen. Deine Jenny





Elmo







15. März 2018

Heute waren wir für einen verletzten Streuner aus Rühen im Einsatz. Eine Anwohnerin hatte beobachtet, dass der Wildfang seit einigen Tagen humpelt. Beim Tierarzt zeigte sich als Ursache eine böse Bisswunde an der linken Vorderpfote. Das Bein war bereits stark entzündet.




Streuner










Streuner








Der Streuner wurde chirurgisch versorgt und auch gleich kastriert und gechipt. Wie immer gab es eine rundum Parasitenbehandlung mit dazu ... er war übersät von ihnen.

Mit einem Schutzverband über dem linken Bein erwachte der Kater dann langsam aus der Narkose. Eier ab, doofer Verband um das Katerbein - was ein echter Strassenkater ist, will nicht aussehen wie eine Pussy :-). Also erstmal vor Empörung alles in der Nähe vollpullern und mit einem fest entschlossenem Ruck den Verband vom Bein reißen. Seht ihr die vielen Haare am Heftpflaster? Autsch ... einmal Waxing auf "nur die Harten kommen in den Garten" Art.

Geblieben ist eine neonfarbene Pfote. Vielleicht auch nicht das, was sich ein Kerl wünscht. Aber allemal cooler als der Verband.

Der Kater bleibt noch einige Tage in Pflege und wird anschließend wieder in Rühen ausgewildert.




Streuner





"Rumpelstielzchen"





13. März 2018

Zusammenhalt!

Vielen, vielen Dank für diese wundervolle Aktion! La Familia Wolfsburg

Fühlt euch umarmt!













La Familia Wolfsburg13. März um 18:10 ·

(www.tierhilfe-wolfsburg.de).

Liebe VfL Fans,
oft genug haben wir bewiesen das wir für unsere Stadt einstehen. Diesmal erhoffen wir uns auch eure Hilfe.
Wir, als La Familia Wolfsburg, sind in Kontakt getreten mit der Tierhilfe in Wolfsburg und haben uns entschieden diese zu unterstützen.                     

Die Tierhilfe Wolfsburg ist ein Verein für vernachlässigte und gefährdete Heimtiere. Er besteht seit inzwischen 10 Jahren und fördert unter anderem die im Stadtgebiet notwendige medizinische Versorgung jeglicher Fundtiere, dies beinhaltet unter anderem Kastrationen und Schutzimpfungen. Ebenso vermittelt der Verein Fundtiere. Es lohnt sich die Website anzuschauen und sich selbst ein Bild zu machen www.tierhilfe-wolfsburg.de.

Wir möchten auch helfen und werden ab dem Heimspiel gegen Schalke (17.03.18) bis zum Saisonende im Container an unseren Stand Sach- und Geldspenden sammeln. Außerdem habt ihr die Möglichkeit immer Donnerstags von 16:00 bis 17:30 Uhr am Container Spenden abzugeben.

Besonders benötigt werden Hunde- und Katzenfutter und Spielzeuge. Ebenfalls habt ihr natürlich auch die Möglichkeit Geld zu spenden.

Wir freuen uns über eure Beteiligung
Eure La Familia Wolfsburg


13. März 2018

Bitte entschuldigt ... jetzt haben wir ein paar Tage nichts mehr von uns hören lassen. Die Grippewelle kennt kein Erbarmen ... nun geht es langsam wieder bergauf.

Die letzten Tage kamen tolle Sachen für die Katzen und Elmo. Das Halsband steht dem Kleinen ausgezeichnet und er liebt seine Spielsachen.

Vielen, vielen lieben Dank an alle Spender!

Wir hätten niemals gedacht, dass so viele Wünsche unserer Pfleglinge von der Amazon Wunschliste erfüllt werden!
























12. März 2018




















06. März 2018

Wahnsinn!!! Vielen, vielen Dank für die tollen Sachen für unsere Tiere. Wir freuen uns riesig!!!

Elmo konnte heute geimpft werden - er ist wieder gesund und wiegt nun stolze 9,5kg!

Die Pfote unserer Streunerin hat schon etwas mehr Gefühl - es sieht aber trotzdem nicht gut aus ... wir hoffen weiter.













06. März 2018

Erinnert ihr euch an die Streunerin mit der bösen Bissverletzung in der Vorderpfote? Sie ist so lieb geworden.  Leider kann sie ihre Pfote noch immer nicht aufsetzen und muss bei uns in Pflege bleiben.
Heute steht ein weiterer Tierarztbesuch für die Katzendame an. Begleitet wird sie von Elmo, der eine Spritze bekommt - wir hoffen, dass es die Impfung sein wird. Denn ihm geht's immer und immer besser.
Schönen sonnigen Dienstag!






Elmo - Yabba Dabba Doo








06. März 2018

Danke an fellnasenshooting.de für die schönen Photos!







Elmo







Elmo





04. März 2018

Vielen Dank für eure (teilweise nicht ganz so netten) Kommentare auf Facebook.

Bei uns hat die Versorgung der Tiere höchste Priorität. Deshalb versteht ihr sicher, dass wir nicht auf jeden einzelnen Kommentar eingehen bzw. generell nicht immer unverzüglich antworten können.

Zu euren Anregungen bzgl. der Vermittlung von Elmo: Uns ist es wichtig, dass unsere Schützlinge in gute Hände kommen. Für jedes Tier haben wir individuelle Pläne und fahren keine allgemeine Schiene, besonders was die Vermittlung von Hunden angeht. Wir erleben unsere Schützlinge und benennen in den Vermittlungsposts individuelle Anforderungen, die von Interessenten vollumfänglich zu erfüllen sind, an denen es nichts zu rütteln gibt und die abweichende Lebensumstände von euren Tieren nicht in Frage stellen. Niemals haben wir geäußert, dass es Hunden bei z.B. reiner Wohnungshaltung schlecht geht, umgekehrt müssen wir genau diese Umstände bei einigen unserer Vermittlungstiere ausschließen.

Für Elmo haben sich viele liebe Menschen gemeldet, die alle speziellen Anforderungen erfüllen können und wollen und sie als absolut berechtigt betrachten. Nächste Woche starten wir mit den Vorkontrollen.

Was Elmos Rassezugehörigkeit angeht: Einige Owtscharka Züchter waren so lieb, Elmo zu begutachten und meinen tatsächlich auch, dass in ihm einer steckt. Informationen zu dieser Rasse findet ihr hier:

https://www.vdh.de/welpen/mein-welpe/kaukasischer-owtscharka

Danke für eure Tipps, was die Sozialisierung des kleinen Mannes angeht. Elmo lernt hier alles kennen und macht wirklich gute Fortschritte. Seine Zurückhaltung, die er anfänglich an den Tag legte, weicht purer Neugierde. Er lebt bei seiner Pflegemama im Rudel mit direktem Familienanschluss.

Wir wünschen euch einen schönen Sonntag und werden euch natürlich weiterhin auf dem neuesten Stand halten.

https://www.facebook.com/tierhilfewolfsburg/videos/446034502480448/


03. März.2018

Es geht bergauf!






Elmo







02. März 2018

Was geht ab, Leute?
Mir geht's schon ein bisschen besser. Habe hier bei meiner Pflegemama 3 nette Hundedamen kennengelernt, die mir das Hunde 1x1 beibringen .... naja.
Auf der Bulli Dame kann ich ohne Ende rumkauen. Die scheint gefühlstot zu sein ;-). Die anderen Hunde stutzen mich auch mal zurecht, wenn's sein muss.
Jeden Tag lerne ich neue Menschen kennen. Da sind mal kleine, schreiende, wilde, ruhige, große oder alte Menschen. Manchmal streicheln mich Menschen, die einen Hut haben, welche mit Stock oder diesem Schiebedings.
Ich lerne, dass Menschen freundlich sind. Und Katzen finde ich auch ziemlich toll, muss ich gestehen.
Knisternde und laute Sachen haben mir viel Angst gemacht ... aber das wird schon besser. Eben beim Gassi gehen ist was ganz lautes über uns hinweg geflogen. Ich war unsicher, hab mich dann aber an dem Bulli und dem Menschen orientiert und lieber eine große Portion Leckerlies verdrückt, als Angst zu haben.

Eine fiese Spritze gab es heute auch wieder. Leider geht's mir im Allgemeinen noch ziemlich blöd - aber schon viel viel besser als am Anfang.

Ciao, euer Elmo




Elmo mit seinen Freunden






02. März 2018

Und endlich wurde die nächste Streunerin aus Hehlingen gefangen.

Viele Stunden in der Kälte haben wir verbringen müssen, um die nächste Katze aus Hehlingen in Sicherheit zu wissen. Wie Frosty kommt auch dieses Kätzchen aus dem Abrisshaus und darf sich von jetzt an auf gutes Essen und eine neue Familie freuen!




Neuzugang - Streuner aus Hehlingen





Alle Hehlinger Katzen (inklusive Winter, die es nur im Doppelpack mit Mrs. Floppy gibt) suchen ein Zuhause mit Freigang!!!

Kannst du es ihnen bieten?






Frosty






P.S. Frosty hat noch etwas Angst, genießt aber spürbar, sich endlich den Magen voll schlagen zu können und nicht mehr frieren zu müssen ...


02. März 2018

Unsere Nyx ...



































01. März 2018

Heute kam wieder ein Paket von euch für die Kätzchen. Vielen, vielen Dank! Damit haben wir gar nicht gerechnet.












Wir waren so frech, unserer Liste für Sachspenden etwas für Elmo hinzuzufügen ... auch das Futter, welches der Kleine zur Zeit bekommt ist dabei... er frisst ja ziemliche Mengen :-). Elmo muss auch ordentlich was nachholen.

Vielleicht möchte jemand den kleinen Elmo unterstützen? Lieben Dank.

Wir waren so frech etwas was Elmo gut tun würde der Liste hinzuzufügen... Auch das Futter was der kleine zur Zeit bekommt ist dabei... er frisst ziemliche Mengen :-).
Er muss ja auch ordentlich was nachholen...
https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/23MDTUDO33DSA

Elmo's Wunschliste ... :













01. März 2018

Im Monat Februar sind bei uns 4.230 Euro Tierarztkosten angefallen ...


28. Februar 2018

Wir bitten um euer Verständnis, dass wir heute definitiv nicht alle Anfragen beantworten können. Allein für Elmo und E.T. haben sich über 40 Interessenten gemeldet, dabei ist E.T. noch nicht einmal offiziell eingestellt ist ...

Elmo war heute beim Tierarzt, leider hat er eine fiese Lungenentzündung  ... Brezel wird heute von seiner neuen Familie abgeholt ... gestern gab es noch einen Neuzugang aus Hehlingen - das arme Katzenmädchen ist komplett abgemagert und muss zu Kräften kommen ...

Wir freuen uns über die vielen Anfragen für Elmo und E.T. - aber wisst ihr, was traurig ist? Für Mrs. Floppy und Winter meldet sich niemand ... vielleicht mag sich jemand um entscheiden?




Neuzugang - Streuner aus Hehlingen








E.T. - Abgabekatze







28. Februar 2018

Draußen läuft er dir ständig hinterher. Verliert er dich aus den Augen, fängt er an zu winseln ... du siehst diesen Blick und fragst dich,  wie man ihn einfach zurück lassen konnte ...






Elmo







27. Februar 2018

Niemand, wirklich niemand hat sich gemeldet, der mich vermisst ... kannst du dir das vorstellen?

Wenn ich sprechen könnte, würde ich euch meine Geschichte erzählen ... eine Geschichte, die dich wahrscheinlich traurig macht.

Ich bin froh, dass ich gefunden wurde, als ich einsam und allein durch den Schnee gestapft bin ... total hungrig, mit triefender Nase und ganz allein.

Ganz liebe Menschen haben mich aufgenommen, getätschelt und geknuddelt. Wären die Umstände anders gewesen, hätte ich bei diesen Menschen sogar meine neue Familie gefunden. Leider ging es aber nicht ... manchmal muss der Verstand entscheiden, obwohl das Herz etwas anderes sagt.

Liebe Menschen, ich Danke euch und werde euch nie vergessen.

Morgen geht es zum Doktor. Meine Rotznase wird untersucht, sagt meine Pflegemama. Wenn ich dann wieder ganz gesund bin, darf ich in eine neue Familie ziehen. Da gibt's aber wohl "Anforderungen", was auch immer das sein mag ...

Naja - ich penn jetzt erstmal ne Runde, nachdem ich eine ordentliche Portion Fleisch vertilgt habe.

Schlaft gut :-)

Euer Elmo






Elmo







Solltet ihr Interesse an dem kleinen, ca. 8 Wochen alten Elmo haben, schickt uns eine Nachricht, in der bitte schon folgende Fragen beantwortet sind:

- Wo und wie wohnt ihr? Miete? Eigentum?

- Garten vorhanden?

- Hundeführerschein und Hundeerfahrung vorhanden?

- Bist du bereit, eine Hundeschule zu besuchen?

- Kannst du dein neues Familienmitglied tierärztlich versorgen?

- Leben noch weitere Tiere im Haushalt? Falls ja, welche?

- Wie lange wäre Elmo täglich alleine?

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir Elmo nur in ein Haus mit umzäunten Garten vermitteln werden. Er wird ziemlich groß. Zudem müsste seine künftige Familie Kontakt zu uns halten.

Lieben Dank für euer Verständnis!


27. Februar 2018

- Neues -

Brezel und Rumkugel entwickeln sich super und schmusen unheimlich gerne.

Winter wurde heute kastriert - leider gibt es für sie und Mrs. Floppy noch immer keine Anfrage ...

Der Streunerin mit Bißverletzung geht es besser.

Und gestern gab es einen Neuzugang  ... dazu später mehr.


26. Februar 2018

Thunfisch aus der Hand - Mrs. Floppy!

https://www.facebook.com/tierhilfewolfsburg/videos/443499766067255/


26. Februar 2018

Wir wurden um Hilfe gebeten - in Wassensdorf beobachteten Anwohner eine Streunerin mit Pfotenverletzung. Auch auf 3 Beinen konnte die Katze noch ziemlich schnell flüchten. Aber nach 2 Tagen ist uns die hübsche und scheue Katzendame endlich in die Lebendfalle gegangen.

Heute konnte die Bißverletzung unter Narkose versorgt und die Streunerin im gleichen Zuge kastriert und gechipt werden.

Nun darf sie sich erst einmal bei uns erholen.





Neuzugang - Streuner





24. Februar 2018

Traurigkeit.

Ein Gefühl, das mich jetzt schon eine Weile begleitet ... es kommen keine vernünftigen Anfragen für unsere Schätze. Sie suchen so dringend ihre neue Familie ...

Hat denn niemand ein Herz für sie?





Mrs. Floppy und Winter







Brezel









Rumkugel

 






24. Februar 2018

Wer kennt das kleine Hundi?





Fundhund - Sisbeck






24. Februar 2018

Dürfen wir vorstellen? Maggie!

Maggie ist eine 10 Jahre alte Sharpei Mix Hündin. Sie und ihr Herrchen haben eine ganz besondere Bindung zueinander. Wer sie zusammen sieht, merkt dies schnell.

Leider wurde ihr Herrchen unverschuldet mittellos und verzweifelte, als seine liebe, wohl erzogene Hundedame an Eierstock- und Gesäugetumoren erkrankte. Auch am After ärgerte ein Tumor die kleine Maus.

Kein Tierarzt wollte sich auf eine Ratenzahlung einlassen. Das ist sehr schade. Als wir angesprochen wurden, haben wir natürlich geholfen.

Am Donnerstag wurde Maggie erfolgreich operiert und alle 3 Tumore sowie die Gebärmutter entfernt.

Diese Operation schenkt Maggie definitiv noch viele schöne Jahre mit ihrem Herrchen!

Bei ihrer Abholung hat Maggie schon wieder ordentlich Krach auf der Station der Tierarztpraxis gemacht, sobald sie die Stimme ihres Herrchens hörte. Beide waren überglücklich, sich wieder in die Arme und Pfoten schließen zu können.

Gute Besserung, süße Maggie!






Maggie - Privater Notfall







22. Februar 2018

Und die nächsten 3 sind in die Falle gegangen und können kastriert werden.







Streuner








20. Februar 2018

Hallo ihr da!
Mein Bruder Brezel hat heute die Zusage für ein neues Heim bekommen ... Und ich? Ich warte noch ... und ich bin mir sicher ... ganz bald kommt jemand, der mich lieb haben will! Vielleicht ja du?






Rumkugel







18. Februar 2018

Unser Hugo durfte heute endlich zu seiner neuen Familie ziehen.

Und morgen ist es dann für Dante so weit!

Sushi, Brezel, Rumkugel, Floppy und Winter warten noch sehnsüchtig auf eine liebevolle Familie :-(

Wer hat ein Herz für diese Kätzchen:

Unser Kaufhof-Mädchen ist ca. 12-14 Wochen alt und hat noch dolle Angst ...







Sushi






Die Papenroder Brüder sind ca. 4 Monate alt. Brezel liebt es, den Rücken gekrault zu bekommen. Auch Rumkugel liebt seine Streicheleinheiten und ist ein richtiges Schleckermaul :-)







Brezel









Rumkugel




Mrs. Floppy aus dem Kaufhof und Winter sind einfach unzertrennlich ... bitte schaut doch mal in der Rubrik "Presse" ... gleich 2 Zeitungsartikel gab es zu ihnen.




Mrs. Floppy








Winter





16. Februar 2018

Gebet eines Streuner-Katzenkindes (Verfasser unbekannt)

Lieber Gott,

warum nur hast Du uns erschaffen? Wozu sind wir auf der Welt?

Niemand mag uns und niemand will uns haben. Allen sind wir nur ein Dorn im Auge und den ganzen Tag sind wir nur damit beschäftigt, um unser kleines Leben zu kämpfen, so kümmerlich es auch sein mag.

In Scheunen erblicken wir das Licht der Welt, hinter Heuballen, unter Holzstapeln, in Garagen oder finsteren Kellerlöchern. Unsere Eltern sind frei lebende Bauernhofkatzen, die bestenfalls geduldet, jedoch fast nie gut versorgt und schon gar nicht kastriert werden. Das kostet ja nur unnötiges Geld ... und Geld, das haben wir in unserem jungen Leben schon gelernt, sind wir Katzen schon gar nicht wert.

Was soll nur aus mir werden?
Wie viele meiner älteren Geschwister sind noch am Leben?
Sie werden ertränkt, erschlagen, vergiftet, bei lebendigem Leib im Misthaufen vergraben, überfahren oder einfach irgendwo ausgesetzt. Welches Schicksal wird wohl mir bevorstehen, sobald ich alt genug bin, um Mamas weiches Nest zu verlassen und vorsichtig meine ersten tapsigen Schritte in die große Welt der Menschen mache?

Vielleicht entkomme ich aber auch meinen Häschern und schaffe es, erwachsen zu werden. Doch was dann? Als eine weitere ungeliebte verwilderte Bauernhofkatze werde ich wie meine Vorfahren zweimal im Jahr genauso ungeliebte Junge zur Welt bringen, die auf die gleiche brutale Art und Weise getötet werden oder neuen Nachwuchs in die Welt setzen ... Nachwuchs, der auch nur wieder zum Sterben verdammt ist. Es ist eine Spirale des Grauens.

Freilich, es gibt auch Katzenkinder, die nicht im Freien, sondern in einer Familie zur Welt kommen. Doch auch diese sind meist unerwünscht und viele von ihnen werden jedes Jahr umgebracht, ausgesetzt oder, wenn sie Glück haben, im Tierheim abgegeben.

Was meinst Du, lieber Gott, wie lange ein kleines Kätzchen ganz allein auf weiter Flur überleben kann? Ich habe sie gesehen, lieber Gott, kleine und größere Katzenkinder, die mutterseelenallein durch Dörfer und Wiesen streifen, verzweifelt auf der Suche nach Nahrung und Unterschlupf. Sie sind klapperdürr und ausgemergelt und können sich schon gar nicht mehr richtig auf den Beinen halten. Oft sind sie krank, von Flöhen, Ohrmilben und Zecken ausgesaugt, mit verschnupften Näschen und eitrigen Augen. Wenn der Tod kommt, ist es eine Erlösung für sie ….

Haben nicht auch wir Katzenkinder, wie alle Deine Geschöpfe, das Recht auf Leben? Wir haben uns unser Schicksal nicht ausgesucht ... die Menschen haben uns als Haustiere gezähmt. Warum verstoßen sie uns jetzt und achten uns so gering, wenn wir doch nur etwas Futter, einen Unterschlupf, Geborgenheit, Wärme und Anschluss suchen?

Lieber Gott, was soll nur aus uns werden? Hast Du uns denn ganz vergessen?










14. Februar 2018

Liebe Grüße von Dante!




Dante





14. Februar 2018

Toll!!!

Es sind weitere 325€ an Spenden eingegangen!!!

Vielen, vielen Dank an alle Spender!!! Unsere Tierarztrechnung liegt diesen Monat bereits bei 1.440 € ...

Heute konnten wir die nächste Streunerin kastrieren lassen und es werden noch viele weitere folgen!






Neuzugang - Streuner aus dem Kaufhof







13. Februar 2018

Und hier ist sie! Brezel's und Rumkugel's Mama! Nun kann auch sie kastriert werden!
Für ihre beiden Babys suchen wir noch neue Familien ...




Streunermama




12. Februar 2018

Endlich konnten wir Brezel's Geschwisterchen in Papenrode einfangen. Der kleine Kater ist mit seinen 3kg deutlich größer als Brezel. Er roch auch schon ordentlich nach Kater und wurde bereits heute kastriert. Er ist sehr lieb - genau wie sein Bruder.
Wir werden ein neues Heim für ihn suchen! Der süße Kater hat den Namen Rumkugel bekommen ... normal kann ja jeder :-)

Wer möchte seine Familie sein?






Rumkugel






Auch in Bahrdorf ging erneut eine Katze in die Falle. Sie wird ebenfalls kastriert und die Tage ausgewildert.





Streuner





11. Februar 2018

Immer wieder sonntags ...

Heute konnten wir endlich das kleine Kaufhof Kätzchen einfangen, das so viele von euch gesehen hatten. Sie ist noch sehr scheu - wir hoffen, dass sie zahm wird und eine liebe Familie findet! Sie hat den Namen Sushi bekommen.

Auch in Bahrdorf ist uns heute ein Streuner in die Falle gegangen.






Neuzugang - Streuner aus dem Kaufhof







09. Februar 2018

- Katzenallerlei -

Dante konnte gestern geimpft werden. Seine Verletzung ist super verheilt.






Dante






Brezel ist ein Neuzugang aus Papenrode ... ein ca. 13 Wochen altes, scheues Kätzchen, dessen Geschlecht wir noch nicht kennen. Es soll sich erst einmal an uns gewöhnen.






Neuzugang - Streuner






Mrs. Floppy geht es super! Leider ist sie noch nicht so zutraulich, dass wir sie ordentlich bürsten könnten. Aber ich kann sie schon streicheln, ohne dass sei mir eine hauen will.

Winter hat sich erholt! Sie nimmt gut zu und bewegt sich völlig normal. Leider läuft sie aber noch recht geduckt. Sie hat furchtbare Angst. Es hat sich niemand gemeldet, der sie vermisst ...






Mrs. Floppy und Winter






Im Rahmen der Kastrationsaktion, die bereits seit 2 Wochen auf unsere eigenen Kosten läuft, konnten gestern ein Kater und eine Katze aus Bahrdorf gefangen werden. Und heute ein weiterer Streuner aus dem Kaufhof und eine weitere Katze aus Klein Sisbeck.

Für die Kastrationsaktion habt ihr schon 350€ gespendet!!!! Vielen, vielen Dank!


08. Februar 2018

Hallo ihr Lieben!

Viele von euch verfolgen ja unsere Arbeit auf unserer Facebook Seite und bekommen hautnah mit, wie sich Notfalll an Notfall reiht. Unsere monatlichen Tierarztkosten liegen durchgehend im 4 Stelligen Bereich.

Im Rahmen der niedersächsischen Kastrationsaktion von Wildkatzen konnten wir über 30 Katzen versorgen lassen. Die Aktion war für einen Zeitraum von 8 Wochen angesetzt, leider war das Budget bereits nach 14 Tagen aufgebraucht.

Das Elend der vielen Streuner aber nimmt kein Ende! Allein in den letzten 2 Tagen erhielten wir Anfragen für Kastrationen von weiteren über 30 Katzen!!!

Wir sind bereits mitten drin in den Fangaktionen, investieren gerne unsere Freizeit, Nachtruhe, Sprit usw. Aber finanziell können wir das Ganze nicht ohne eure Hilfe stemmen!

Bitte, bitte helft uns. Wir müssen zusammen halten! Bitte unterstützt unsere weiteren Kastrationsaktionen mit eurer Spende. Jeder Euro zählt!


07. Februar 2018

Hat sich Hugo nicht toll gemausert?

Es geht ihm deutlich besser und die Vorkontrolle für sein neues Zuhause verlief positiv!

Wir hoffen, dass er seinen Schnupfen nächste Woche komplett los ist und dann geimpft werden kann. Seine Familie freut sich schon auf ihn.




Hugo






6. Februar 2018

FAMILIE MIT HERZ GESUCHT!

Der eher zurückhaltende, liebenswerte Kater, der unkastriert und voller Flöhe im Kaufhof aufgegabelt wurde, scheint von niemandem vermisst zu werden.

Dante's Verletzung heilt gut und er beginnt Vertrauen zu fassen.
Der kleine Klopper ist eher einer von der ruhigeren Sorte und liebt es den ganzen Tag in Kuschelhöhlen abzuhängen. Sein geschätztes Alter liegt bei ca 3 Jahren.

Dante würde sich freuen, ein neues Heim bei lieben Menschen zu finden, die ihm nach einer Eingewöhnungszeit  Freigang bieten!





Dante





06. Februar 2018

Kennt jemand diese kleine, dünne Katzendame? Leider ist sie nicht gechipt ...